Sommer im Glas! Himmlische Himbeer-Kokos-Creme (Vegan)

Kokoscreme_pano23jpg

Also gleich zu Anfang noch ein kleiner Nachtrag, damit ihr nicht umsonst wartet. Meine Ankündigung, dass ich jetzt im “Geburtsmonat” bin und es jederzeit losgehen KANN, bedeutet genauso, dass es erst in 4 Wochen losgehen könnte. Nicht dass ihr euch jetzt jede Woche wundert, wie lang ich den Kleinen da eigentlich noch drin lassen will :D Termin ist erst Ende Juni, aber seit dieser Woche ist das Kindchen eigentlich “fertig” und gilt nicht mehr als Frühchen, weswegen ich keinerlei Anlass sehe, jetzt noch ewig herum zu bummeln. Das sehen die Kleinen ja aber oft ganz anders, so genau kann das also keiner bestimmen, deswegen handelt es sich tatsächlich um einen Monat in dem man natürlich gaaaaaaaaaanz entspannt vor sich hin wartet, ob sich da nicht doch schon irgendwelche Zeichen erkennen lassen…

weiter lesen…

Heidelbeer-Cheesecake Torte und “Huch, gleich bekomm ich ein Baby!”

Heidelbeertorte_pano

Huiiiiiiiii, ich pendel mich wohl grade auf einen 2 Wochen Rhythmus ein, na was solls, ich finde ich darf das gerade. Ich bin inzwischen in der 36. Woche, also der letzten Woche des 9. Monats schwanger. Dann beginnt der “Geburtsmonat”, in dem es jederzeit losgehen kann und dementsprechend steigt auch die Vorfreude und Nestbau-Aktivität langsam ins Unermessliche. Das Zimmer ist fertig, all die kleinen Sachen sind gewaschen, die Tasche für die Geburt steht gepackt da und die Babyschale ist für die Heimfahrt schon im Auto eingebaut. Und wir können es trotzdem nicht ganz fassen! Auf der Fahrt von unseren Eltern zurück an die Küste, saßen wir beide schweigend und in Gedanken versunken im Auto. “Diese Fahrt machen wir so das letzte Mal zu zweit” hab ich mir still gedacht, nachdem wir uns von unseren Eltern verabschiedet hatten. Es sind jetzt immerhin 600 km und die fahren wir erst wieder, wenn der Kleine dafür fidel genug ist. Irgendwann habe ich meinen Liebsten gefragt, ob er sich schon so richtig darüber im Klaren ist, wie er bei unserem nächsten Besuch Zuhause mit unserem Kleinen auf dem Arm die Treppe zum Frühstück herunter gehen wird- kurzes Schweigen und dann ein zögerliches “Nein gar nicht?!“. Mir war auf dieser “letzten großen Heimfahrt zu zweit” genauso,  Es bleibt einfach zu unglaublich, unwirklich, überwältigend, was für ein kleines großes Glück da auf uns zu kommt und das in dieser Minimurmel tatsächlich ein, jetzt schon fertiges, Baby ist! Aber es wird einfach nur wunderbar und von uns aus könnte es jetzt  sofort (nagut, nächste Woche dann) losgehen!

weiter lesen…

Herrenzimmer für ganz kleine Herren ❤

Babyzimmer_Pano7

Ich hatte es ja angekündigt, und wenn ich das sage, dann gibt es das auch. Eine Woche später oder so, aber DAAAANN! Nein, ganz ehrlich, das Wetter, ihr wisst schon, wie soll ich denn ohne Sonne ein Zimmer fotografieren? Ich habs versucht und es sah aus wie eine düstere Bärenhöhle, das konnte ich euch unmöglich als mein Babyzimmer präsentieren. Aber jetzt ist ja alles wieder sonnig und gut. Hach, ihr Liebsten, ich sage euch, so langsam wird es ganz schön aufregend hier. Letzte Woche war die letzte große Untersuchung, Kleinchen liegt schon brav in Startposition und auch sonst ist alles wunderbar, ein bisschen kleiner als die anderen, aber ich nehme auch ein kleines Baby, hihi ❤ Das Zimmer ist auch so gut wie fertig und deswegen zeige ich euch heute ein paar Details und dazwischen MIIIIICH, also UUUUNS, ich bin ja nicht mehr so ganz alleine…

weiter lesen…

Wilde Knusper-Brötchen schnell gemacht! Vegan

Broetchen_pano2Meine Lieben, ich melde mich nach meinem Umzug nun aus dem hohen Norden zurück. Es war dann doch länger still als gedacht, denn erst gestern kam endlich der Internet-Mann und jetzt bin ich wieder sowas von online. Naja, erstmal habe ich ganz könnerhaft-ungeduldig das Internet selbst eingerichtet, nachdem der nette Herr weg war. Ähhhhm ja. Das hat hauptsächlich dazu geführt, dass ich gestern noch nix posten konnte, weil mein Liebster das erstmal wieder in Ordnung bringen musste. Kennt ihr diese frostig-stille Stimmung, wenn alle wissen, wer grad an allem Schuld ist und keiner sagt was? Ich bin während der Internet-Rettungsaktion immer um ihn herum geschlichen und habe ihm alle möglichen leckeren Dinge angeboten, bis er endlich brummend etwas angenommen hat. Und siehe da, es geht wieder!! Sicher auch wegen meiner phänomenalen Vorarbeit :D So auf dem Dorf ohne Internet in einer neuen Umgebung merkt man erstmal, was man sonst alles fix mal googelt. Auch mal eine Selbsterfahrung, aber drei Wochen reichen jetzt erstmal.

weiter lesen…

Frühlingshafte MiniGugel Himbeer-Pistazie

Minigugel_panorama

Meine Lieben, es ist einiges los hier, die Umzugsvorbereitungen laufen auf Hochtouren, am 1. April wohnen wir schon in unserem neuen Heim. Und bei all dem wächst und hüpft unser kleiner Bauchbewohner fröhlich vor sich hin, vorzugsweise, wenn ich etwas so todlangweiliges wie Hinsetzen oder, Gott bewahre, HINLEGEN mache! Ich liebe jeden einzelnen Hüpfer und so liege ich dann manchmal Nachts wach da, selig lächelnd mit einer Hand auf meinem Bauch und tippse zurück. Manchmal kommt es sogar schon zu ein bisschen Kommunikation, wenn ich die Hand streichelnd auf eine Bauchseite lege und Kleinchen sich sofort dort hin kuschelt und leicht zurückstupst ❤ Na also ihr seht schon, ich habe immer nur eine Hand frei und da tippt und bäckt es sich so langsam, hihi. Aber ich habs hinbekommen, sieht man ja.

weiter lesen…

Schokoladiger Espressokuchen mit Cheese-Salzkramell-Füllung ♥

Karamell_Pano2

Ich liebe es ja, wenn mein Herzensmann nach hause kommt und sagt “Ich habe die ganze Zeit im Treppenhaus gehofft, dass ich da wohne, wo der Duft herkommt und ich wohen da wirklich♥ !!!!” Was hier diesmal so duftet ist ein schokoladiger Espresso-Kuchen mit Cheesecake-Salzkaramell-Füllung, jawohl! Ich hatte es ja >hier< schon angekündigt, dass unser kleines Bauchglück hier wohl noch für ein paar ordentliche Leckereien sorgen wird und: Tadaaaaaa, schon wird es dekadent! Ich hab Hunger auf Karamell! Nein, ich meine nicht so einen albernen Appetit, HUUUUNGEEEER auf Karamell!! Jaja, so murmelförmige Menschen können da sehr festgefahren sein, wie ich in letzter Zeit miterleben darf. Ich warte dann immer eine Weile, ob es wieder vorbei geht und wenn es anhält, dann gebe ich mir und unserem kleinen Löwenmäulchen die volle Dröhnung. Nachdem ich nun also meinem Liebsten schon eine Woche lang von Karamell erzählt habe, musste die besagte Dröhnung her. Bei meinem Lieblings-Eis-Mann in Erfurt esse ich immer Salz-Karamell-Eis, aber wenn es draußen schneit, ist das mit dem Eisessengehen so eine Sache. Man muss ja dann mit dem kalten Bauch wieder nach hause und dort nochmal von vorn Kaffeetrinken, um das alles wieder auszutarieren… Also selber machen! So kams zum heutigen Rezept für eine Salz-Karamell-Creme, die man grundsätzlich auf das alle Lebensbereiche streichen sollte,  sie macht einfach alles besser ♥ Aufs Brot, aufs Eis, aufs Milchschaumhäubchen, aufs Müsli uuuuuuund natürlich in den Kuchen! Wer saftigen Schokoladenkuchen liebt und den noch nie mit einer cremigen Karamellfüllung gekrönt hat, sollte das hier auf jeden Fall ausprobieren.

weiter lesen…

Baby-Ausstattung selbst gemacht

BabyDIY_titel

So! Es geht los mit der vollen Baby-Dröhnung. Heute gibt es ein Stillkissen im Set mit einem Kissen, dass man eben einfach immer brauchen kann. Es folgt eine Armee von Babysöckchen und Mützchen, Strickhosen, eine genähte Latzhose und Häkelschuhe. Als Model verausgabt sich, wie immer, Babypuppe Matthias, vielen Dank an dieser Stelle dafür. Wir haben schon überlegt, ihm auch eine Babyschale fürs Auto zu holen, damit er sich nicht vernachlässigt fühlt, wenn unser Kleiner da ist. Schließlich ist Matthias es jetzt gewöhnt 3892013 mal auf kreativste Weise ins Tragetuch gebunden und wieder entwirrt zu werden, 5 verschiedene Wickeltechniken über sich ergehen zu lassen, weil Mama und Papa das jetzt SOFORT lernen wollen und natürlich sämtliche Kleidungsstücke gender-übergreifend vorzuführen…

weiter lesen…

Ein Leben am Limit, Liebesgeschenke ohne Valentinstag!

Riegel_pano

Ich hatte zwar Baby-DIY-Sachen angekündigt, aber es kam etwas dazwischen! Nee, eigentlich kam total viel dazwischen, ungefähr so: “Ach, wie sehr ich ihn liebe! Herrje, Ultraschalltermin, ist ja auch noch! Huch, wir ziehen um! Zeit schreiend im Kreis zu laufen!” Das Ergebnis ist, dass ich spontan für meinen Liebsten diese oberleckeren Kraft-Riegel gebastelt habe, um ihn mit meiner Liebe zu überschütten. Gerade damit fertig, sind wir zum Ultraschall geflitzt, davon erzähle ich euch dann gleich noch und im Anschluss (jaja, genau, das ist noch der gleiche Tag) sind wir von Erfurt nach Kiel gefahren und haben uns am nächsten Tag gefühlte 389210389201 Wohnungen angesehen und unsere gefunden. Puh!

Jetzt nochmal für euch, ganz langsam, damit hier keiner Bluthochdruck bekommt. Ich bin jetzt im 6. Monat schwanger und es gibt in der Schwangerschaft eigentlich 3 Ultraschalltermine. Der zweite war letzte Woche und davor werde ich dann doch immer ziemlich nervös, denn das ganze ist ja immer eine Art “Fehlersuche”. Es war aber einfach nur wundervoll, der Arzt war ganz angetan von unserem kleinen Löwenmäulchen und wir ja sowieso ❤ das ist doch unsere Aufgabe! Nun wissen wir auch, dass wir einen zauberhaften kleinen Jungen bekommen, dass auch sonst alles musterhaft dran ist und er fröhlich vor sich hin wächst! Gott, ich sage euch, ich habe meinen Herzensmann erstmal vor Glück angesprungen, als wir mit den Fotos unseres wunderschönen kleinen Jungens aus der Praxis waren. Alles gut! Jetzt schaue ich immer ganz rührselig das Ultraschallbild an, auf dem man das Profil des Kleinen sieht “haaaaaach, was für ein schöner keiner Mann ❤”. Nach all der Aufregung ist noch eine kleine DIY-Idee dazu gekommen, die ich diese Woche umsetze, dann gibt es nächsten Dienstag die volle Baby-Dröhnung für euch, gar kein Problem für mich!

weiter lesen…

Nussiges Buchweizen-Granola selbst gemacht, weils auch ohne Zucker geht!

Granola_titel

Ich bin ja ein ausgesprochener Müslifresser! Eigentlich gibt es jeden Morgen welches, mit etwas Obst und Schokolade, weil Schokolade bei mir am Morgen einfach Pflicht ist. Am wunderbarsten sind natürlich diese knusprigen, süßen “Cruchy- Müslis” oder “Granola”, die es zu kaufen gibt. Die Ungesündesten sind es aber gleichzeitig auch, weil Zucker und Fett für die Knusprigkeit sorgen. Außerdem habe ich, seit ich schwanger bin, noch ein bisschen höhere Ansprüche an meine Nahrungsmittel, ich weiß genau, welche Getreide ich gern hätte, welche Nüsse… und vor allem natürlich was ich alles nicht will: Zucker, ungesunde Fette, Weizen, mystische Zutaten deren Namen ich kaum lesen kann. So. Aus der Traum vom knusprigen Granola? Aber sowas von nicht! Denn wir ihr schon seht, hab ich da etwas gebastelt: knusprig, nussig, geröstetetes Granola, ganz ohne Zucker, mit feinstem Kokosöl und bestem Getreide, für jeden so, wie ers am liebsten mag.

weiter lesen…

Gesunde Glückseligkeit- Instant Nudeln selbst gemacht (Vegan)

instantsuppe_panorama2

So! Es ist mal wieder so weit, etwa einmal im Jahr gibts doch hier was Herzhaftes. Und heute wird es in jedem Sinne ♥-haft, denn dieses Rezept bekommt mein Liebster seit einiger Zeit immer öfter von mir mit zur Arbeit. Eine selbstgemachte Instant-Nudel-Mischung: mitnehmen, mit heißem Wasser aufgießen, 10 Minuten ziehen lassen und es kann losgehen. Knackig, würzig, frisch, gesunde glückseligkeit mit gaaaaanz viel Liebe ♥ Wir machen uns immer gegenseitig Essen, wenn einer von uns unterwegs etwas braucht. Ich meine, es ist doch deutlich wundervoller, wenn man etwas auspacken kann, was einem der Lieblingsmensch zusammengebastelt hat?! Ich habe in meiner “Wertvollkiste” immer noch die Alufolie, in die meine Brote für die Sprachreise nach Spanien eingepackt waren, beschriftet mit Namen wie “Liebes-Abendbrote” und mit kleinen Liebesbotschaften (keine Angst Süßer, die bleiben geheim, hihi). Deswegen mache ich meinem Liebsten auch jeden Tag ein leckeres Mittagessen für die Arbeit, ganz wie eine ordentliche Ehe-Muddi, und ich liebe es genauso wie er!

weiter lesen…

Gib mir den Rest- Cheesecake-Brownie-Kirsch-Torte im Glas

torte im glas_titel

Heute gibt es Resteverwertung vom Feinsten! Wir sind am Wochenende nach Hause gefahren und weil meine liebste Mama noch ewig Dienstberatung hatte und deswegen Bummel-Letzte war, haben mein kleiner Bruder und ich alles fürs Kaffeetrinken vorbereitet. Es gab also Crepes mit selbstgemachter Haselnuss-Schoko-Creme vom Herren, ein Törtchen im Glas von der Dame und eine glückliche Mama ♥

Die Idee zum Törtchen kam als ich, auf der Suche nach Tatendrang und Lebensinspiration, mal wieder irgendwie vor dem Kühlschrank landete und verträumt die Brownie-Reste vom Vortag anlächelte. Da stehen noch Frischkäse, Sahne, Kirschen, mhmhhhhh, immer noch Winter draußen… und jetzt? Na, ich stapel das alles und habe ein Törtchen im Glas! Herausgekommen ist eine Wahnsinnskombi aus saftig-schokoladigem Brownieteig, cremig-leichtem Cheesecake und fruchtigen Kirschen. Da sag noch mal einer, der verzweifelte Weg zum Kühlschrank führe zu nix!

weiter lesen…

Cini Minis einfach selbst gemacht!

zimties_pano

Ihr allerliebsten Herzen da draußen, ich möchte euch heute als erstes Danke sagen. Als ich hier geschrieben habe, dass ich im Juni ein Baby bekomme, hatte ich hauptsächlich gehofft, dass ihr in Zukunft ein bisschen besser versteht, wenn es mal wieder etwas stiller hier ist. Als dann eure wundervollen Kommentare eingeflattert sind, war ich einfach nur bezaubert und beglückt, von euren lieben Worten und eurem “Mitfreuen”. Ich habe mich über jede einzelne Nachricht unglaublich gefreut, Danke ihr Süßen ❤ Ich habe gerade bei der Hebamme das kleine Herzchen schlagen hören, es ist so besonders, ich kann es immer gar nicht so ganz fassen und ich bin überglücklich, wenn ich meine kleine große Freude hier ein bisschen mit euch teilen kann.

Nachdem wir nun ein paar Tage in einem romantischen Schlosshotel Wellnesurlaub gemacht haben, habe ich gleich ein Rezept zum Thema.

weiter lesen…

Warum Himbeertorte? Was hier eigentlich schönes los ist

Himbeer_Panorama

Himbeertorte zum 4. Advent, muss das jetzt wirklich sein? Ich finde schon. Deswegen gab es dieses Teilchen bei uns am Wochenende und ich nehme das gleichmal zum Anlass euch zu erzählen was hier eigentlich los ist. In letzter Zeit habe ich seltener gebloggt und das hatte seinen Grund, genau wie die Himbeertorte. Wie ich schon angedeutet habe, neige ich in letzter Zeit zu Mittagsschlaf statt Kochwut. Halt, also gestern habe ich gekocht: Spaghetti mit Ketchup und Käse, mein Freund hat eine Portion gegessen und ich die anderen drei. Ja, also ihr seht schon, es gibt Erklärungsbedarf.

Der Grund, warum ich mitten im Dezember Himbeertorte esse und euch dazu dann auch noch kleine Sommer-Pump-Höschen unterjubel, ist dass ich mitten im Dezember mein kleines Sommerbaby unterm Herzen trage ❤. Im Juli werden wir unser klitzekleines knallvergnügt-Baby im Arm halten und wir freuen uns jeden Tag über beide Ohren. Seit wir es erfahren haben, schwirren soviel Glück, fröhliche Aufregung und ganz neue Gedanken und Fragen hier herum, dass man ganz berauscht ist. Zwischendrin hatte ich aber oft ein schlechtes Gewissen, weil ich gar nicht dazu gekommen bin, bei euch zu schmökern und liebe Worte da zu lassen. Das geht aber auf jeden Fall wieder los!

weiter lesen…

Weihnachtliche Pralinen selbst gemacht

Pralinen_Panorama

Ihr Lieben! Ich sag euch, hier ist so einiges los… Wenn zwei Stunden “Weihnachtsbäckerei” in meinem Kalender stehen, mache ich derweil zwei Stunden Mittagsruhe und das hat seine Gründe.  Ich werde euch noch vor Weihnachten berichten, was hier eigentlich vor sich geht, noch ein bisschen Geduld ist aber gefragt, jaja, die Vorweihnachtszeit!! Und bevor ich euch jetzt meine Pralinen kredenze, möchte ich mich noch für all eure zuckersüßen Geburtstagswünsche danken, ich habe mich so gefreut ♥ Dafür gibts diese Woche auch wieder etwas. Ist herrlich einfach, sieht fantastisch aus und schmeckt wie frisch vom Chocolatier… na sind sie ja auch!

weiter lesen…

Gebuuuuurtstag! Waffeltorte und das Leben ist wunderbar ♥

Waffeltorte_pano

Ich habe Gebuuuuuurtstag!!! Also ich hatte gestern, aber das gilt nicht, ich habe immer MINDESTENS eine Woche Geburtstag, dann fahren wir erst nach hause und dort geht es ja sowieso noch weiter, warum also zwischendurch aufhören? Meistens wird es ein Geburtstagsmonat, in dem alle Fehlschläge und Frechheiten mit “Ja, ich habe aber Geburtstag!” erklärt werden. Mein Liebster hat mir eine herrliche Geburtstagstorte gebastelt, eine Waffeltorte, für die ihr natürlich das Rezept bekommt, das ist also heute eine Art Gastpost von ihm. Und auch sonst hat er mir einen wunderbaren (ersten) Geburtstagstags-Tag (von den vielen) gezaubert. Bei uns läuft das so ab, dass das Geburtstagskind noch oben bleiben muss (ihr seht ja an der Treppe, wir wohnen in einer Maisonette-Wohnung) und unter der Treppe wird alles aufgebaut. Also der Geburtstagstisch, die Kerzen, Musik, na, alles eben. Und erst wenn man die Wunderkerzen knistern hört und die Musik angeht (es ist immer dieses Lied hier), darf man herunter kommen. Dann brennen die Kerzen und der ganze Tisch ist voller Geschenke und alles ist schön ♥ weiter lesen…

Frisches Kürbisbrot und ein Hoch auf Hefeflocken!

kuerbisbrot_pano

Es wird Herzhaft! Ja, die Sonne scheint und die Welt leuchtet so vor sich hin, was könnte da besser passen als ein leuchtend oranges Kürbisbrot? Hier fliegt wirklich ein ganzer Kürbis ins Brot und heraus kommt ein wunderbar saftiges Brot mit leicht nussigem Kürbisaroma. Ich war ja etwas skeptisch, ob der Teig überhaupt geht, bei so viel Kürbispüree und so wenig Kneten. Als ich dann den Teig aus dem Bett geholt habe (ja, ich kuschel die Schüssel  immer mit einer Wärmflasche und der Bettdecke ein), war ich ganz von den Socken, was da für ein fluffig-luftiger Teig entstanden ist. Und weil ich dann einmal beim “Essen nach Farben” war, gab es dazu gleich noch ein Rucola-Pesto. Die Kombi aus leicht süßlich, nussigem Brot und dem zart scharfen, herzhaft, würzigem Pesto, also ich muss schon sagen, das hab ich wirklich gut gemacht!

weiter lesen…

Schokoladige Dattel-Gugl

IMGP0276

Also ich muss schon sagen, sobald es kalt wird, steigt mein Schokoladenbedarf exponentiell an. Na, das hat bestimmt seinen Sinn, der Körper weiß ja am Besten, welche Schokolade er so braucht. Bei mir ist das Zartbitterschokolade! Die kleinen schokoladigen Mini-Teilchen, die ich euch heute mitgebracht habe, haben daher eine ordentliche Portion beste Zartbitterschokolade in sich und damit es nicht zu herb wird, kommen karamellig süße Datteln dazu. Datteln bringen nicht nur diese herrliche Karamellnote, sie haben es auch nährstofftechnisch wirklich in sich. Klar haben sie einen hohen Zucker- und Kaloriengehalt. Gleichzeitig warten sie aber mit Vitamin B und C auf, Kalzium, Magnesium, Eisen, Kalium. Die vielen Ballaststoffe fördern die Verdauung und senken den Cholesterinspiegel. In Maßen eingesetzt, sind Datteln super zum Süßen, wenn man einen ordentlichen Nährstoff- und Energiekick möchte. Nicht umsonst sind die Tuareg in der Sahara manchmal tagelang nur mit ein paar Datteln unterwegs…

weiter lesen…

Winterpudding mit Bratapfel und meine Mini-Häkelliebe

bratapfelpudding_titel

Hallloohoooooo! Also dieses Wetter hat mich ganz schön aus meinem “Café-Kränzchen-Trott” gerissen. Der war nämlich bis jetzt ziemlich fruchteisdominiert, aber damit ist es jetzt aus. Da mein Körper selbst scheinbar keine Wärme erzeugt, bin ich auf Wärmflaschen, Körnerkissen und wärmende Leckereien angewiesen. Wo ich es jetzt so aufschreibe, hört sich mein Schicksal eigentlich sehr gemütlich an :D Zu diesem Zweck habe ich jedenfalls ein kleines Winter-Spektakel erfunden, das ich euch heute mal vorführe! Im Hintergrund mein traumhafter Teppich, nicht, dass es jemand übersieht♥ Aber nochmal zum Rezept: Schokoladiger Pudding mit weihnachtlichen Gewürzen, knusprige Amarettinis, duftig-warme Bratapfelstückchen und fruchtige Granatapfelkerne. Wer bei diesen Möglichkeiten noch eigene Wärme produziert ist ja auch selbst Schuld…

weiter lesen…

Würzige Tamari-Mandeln, gesund snacken!

tamarimandeln

Hallo ihr Wunderbaren, ich hoffe ihr sitzt alle entweder in der Sonne oder mit einer Tasse Tee in der Wärme! Jetzt ist ja gerade die Herbstkälte über uns hereingebrochen und damit ist es völlig gerechtfertigt den Lebensschwerpunkt auf die Couch zu verlegen, mit Decke, Tee und etwas zu knabbern. Sozusagen eine Art “Luxus-Eichhörnchen im Winterschlaf”. Die Idee vom Winterschlaf hat mich schon als kleines Kind fasziniert… Sich einzukuscheln, während es draußen kalt und ungemütlich ist, mit einem leckeren Wintervorrat, falls man mal hungrig aufwacht, oder ein bisschen aus dem Fenster schauen will. Herrlich! Neben Schokolade ♥ knabber ich beim Winterschlaf am liebsten etwas Salziges, Knuspriges, eben all diese Sachen mit Suchtfaktor. Und damit dann im Frühling kein fettes Rieseneichhörnchen vom Sofa rollt, habe ich da ein super leckeres, gesundes Luxus-Eichhörnchen Rezept für euch. Das Mandeln nicht dick machen, sondern sogar noch beim Abnehmen helfen, wisst ihr wahrscheinlich schon. Dazu kommt eine rauchige, würzige, herzhafte Tamari-Sauce. Das ist eine besonders würzige Sojasauce. Kokosöl zum Rösten und für eine feine Kokosnote dazu und das wars auch schon!

weiter lesen…

Möbel-Knäufe selbst gemacht

Knauf_panorama

Jajaja, ich wollte euch diese Woche etwas Leckeres mitbringen, aaaaaaaber, dann ging Madame an ihrer Kommode vorbei und erstarrte. Ja, das blanke Entsetzen! Kann das denn echt sein? Was um alles in der Welt ist das? In MEINEM Haushalt??? Ihr seht hier schon, die Lage war zu brisant, um sich noch um leckere Rezepte zu scheren. Die Sache ist die, dass ich einen “Knauf-Knall” habe. Ich bin dafür, dass jedes Möbelstück schöne Griffe und Knäufe hat und das sind zu 98% nicht die, die einem da beim Kauf untergejubelt werden. Ich meine, Holzknäufe in, ähhhhhm…Holzfarbe, an einer noch viel holzfarbeneren Kommode!? Wie sich diese Kommode bis jetzt durch meine goldene Hausregel mogeln konnte, ist mir gänzlich unklar, deswegen musste alles ziemlich schnell gehen. Und weil ich ein Sparfuchs bin und meine Parole schon mit drei “Leine machen!!!!” war, hab ich sie einfach allein gemacht!

weiter lesen…

Ein ganzer Strauß voll Cupcakes!

cupcakestrauß_ panorama2

Ihr Lieben, ich denke ihr seht es schon, heute gibt es nochmal etwas Ausgefallenes. Am Wochenende hatte die Schwester meines Freundes Geburtstag, also durfte es nochmal wunderbar mädchenhaft werden, da bin ich doch nicht zu halten!! Ein Geburtstagsstrauß ganz aus blumigen Cupcakes mit Himbeer-Creme gefüllt, in allen Farben die mir gerade einfielen und mir fielen da so einige ein. Meiner herzallerliebsten Mama, deren Küche ich besetzt hatte, gilt hier besonderer Dank. Sie ist nur sehr dezent die ganze Zeit um mich rum geschlichen, hat nur unglaublich leise gezählt, wie viele Cupcakes jetzt (iiiiiiiimmer noch) zu verzieren sind und ich habe dieses euphorisch-verzweifelte: “Ah, nur noch vier!! Ohhhh nein, jetzt mischt sie wirklich NOCH eine Farbe!?!?!” auch fast nicht gehört. Dank dieser engelsgleichen geduldigen Dauer-Unterstützung gab es dann irgendwann doch auch noch Mittagessen, Danke Mama, ich liebe Dich ♥

weiter lesen…

Die Bettwäsche-Torte ❤️

brombeertorte_panorama3

Da ist sie, die fulminant angekündigte “Bettwäsche-Torte”, Himbeer- und Brombeercreme, Schokobiskuit und pastellige Vintage-Deko. Ihr kennt das sicher, wenn man morgens gemütlich im Bett liegt und sich über Tortendekoration unterhält?! Ich habe mich also angeregt unterhalten, über Geschmackskombinationen und Dekoration spekuliert, Rosen, Brombeer, schon wieder Blümchen? Und nach einem kurzen Seitenblick beim Luftholen hatte ich die zündende Idee, das enthusiastisch nickende Wesen neben mir mal in meine Unterhaltung einzubinden. Schließlich ging es um die Geburtstagstorte für seine Omi, bei der wir für die Woche zu Besuch waren. Weil ich diesmal absolut keine Idee hatte, wie die Deko aussehen könnte, kam mir seine Idee gerade Recht :“Na, so wie unsere Bettwäsche ist doch schön!! Mal das da einfach so drauf.

weiter lesen…

Maracuja-Kokos Träumchen

exotictorte_ganz

Da bin ich wieder und ich habe euch ein noch einmal ordentlich Sommer-Sonne-Strand mitgebracht! Es ist ein luftig leichtes Törtchen mit Maracuja- und Kokos-Creme. Innen ist sie Insel-Urlaub, außen romantischer Vintage-Look mit frischen Blumen ❤️ Maracuja ist eine fruchtige kleine Bombe die jeden sofort auf eine exotische kleine Trauminsel beamt. Die Kokos-Creme ergänzt die Fruchtigkeit perfekt ohne ihr die Show zu stehlen und dann dieser DUFT! Beim Verzieren wäre ich am liebsten kopfüber in die Torte gekippt, weil diese exotische Kombi einfach zu herrlich ist.

weiter lesen…

Baby Geschenk Set zum selbst häkeln

BabySchuh_oben

Heute gibt’s mal ganz was anderes! Es wird aber trotzdem, wie so oft, zuckersüß, ich meine wer macht bei Fotos von Babyfüßchen nicht automatisch piepsige Entzückenslaute?!

Meine Freundin wird Mama eines Babymädchens und dieses kleine Set, wird mein Geschenk für sie. Ich wollte es mehr so unisex halten, weil dieses rosa-hellblau Ding doch echt ein alter Hut ist. Wie das jetzt letztendlich passiert ist, was ihr auf den Fotos seht…ähhhhm, aber, aber, aber, es ist doch ein klitzekleines Bibi-Mädchen ♥ ?!?!?! Es hat sich einfach so ergeben, dass ich statt einem alten Hut ein wunderbar puderrosanes Mützchen gehäkelt habe, mit weißer Spitzenkante und dazu die passenden kleinen Stiefelchen. Es wird ein Januar-Baby, da will man ja als Mädchen schon auch etwas auftragen…

weiter lesen…

5Minuten Mango- und Johannisbeer-Eis, vegan

Stieleis_Oben2

Der Sommer ist wieder da, also kann ich euch jetzt endlich mein zweites 5 Minuten-Eis zeigen! Es ist ein Stieleis, sowas liebe ich ja, weil ich mir noch schnell eins aus dem Kühlfach holen kann, bevor ich rausgehe. Ja, ich kann es nicht anders sagen, dieses Eis hat mir schon einige neidische Blicke eingebracht in Erfurt, frei nach dem Motto: “ohaaaaar, wo hat sie das jetzt her, wo gibt es das hier?”. Ein fruchtiges Wassereis ist an einem heißen Tag eben einfach um Längen besser als eine Kugel süßes Milcheis. Dieses Teilchen hier ist vegan, biologisch, super schnell gemacht und dank der kleinen Förmchen schon in einer Stunde durchgefroren!

weiter lesen…

This entry was posted in Süßes.

Granny Square Teppich und Superfood-Tee

Teppich_Panorama

Hallihallo♥  Jaaaaaaaaaaa, ich hatte Eis angekündigt, aber daraufhin gab es einen Temperatursturz und nun finde ich es mehr als unangemessen euch mit Eis zu nerven. Wo doch jeder zu tun hat, sich irgendwie warm zu halten, gibt es heute einen bunten Mix aus Bad-Teppich DIY und Regionalen Superfoods, die ihr zur Zeit sammeln könnt, damit wir im Herbst eigenen Tee machen können.

weiter lesen…

Himbeer-Vanille Kuchen, gefüllte Conchas und Lebensplanung! Alles Vegan

NorwegenKuchen_titel

Heute gibt es einen kleinen Nachtrag aus meinem Norwegen-Urlaub, über den ich >hier< schon berichtet habe. Das ganze beginnt ganz wundervoll touristenmäßig! Wir waren nämlich einkaufen und wollten natürlich nicht irgendwas, sondern rote Grütze sollte es sein, so ein kleines Eimerchen, soweit der Plan. Ihr kennt das sicher, wenn man etwas ganz bestimmtes sucht, ohne zu wissen, was dann passenderweise in der Landessprache auf der Packung stehen sollte?! Ich habe da schon in Kroatien eine interessante Kreation gebacken, weil Hefe nunmal irgendwie anders ist als Backpulver, naja, aber jetzt zur roten Grütze: haben wir ganz problemlos gefunden! Bis wir dann, zurück im Ferienhaus, herausgefunden haben, dass wir einen fantastischen Eimer voll Himbeermarmelade gekauft haben. Juhuuu, der Nachtisch für die nächste Woche ist gerettet!! Ja, wir haben sie tapfer auf allem verteilt, was sich anbot, aber es wurde und wurde nicht weniger… deswegen habe ich beschlossen, dass es Himbeerkuchen gibt. Weil ich besonders gut darin bin, große Mengen von Hefeteig zu fabrizieren, gab es auch noch gefüllte Himbeer-Conchas. Und beides ist herrlich geworden, also keine Angst vor Touristenkauf, alles wird gut!

weiter lesen…

This entry was posted in Süßes.

Gartenglück, Bericht von der Plantage!

Garten_Panorama2

Jetzt hat es wieder eine Woche gedauert, aber ich bin eigentlich nicht Schuld. Nein, das war eindeutig die dumme Biene, die mich völlig unaufgefordert in den Fuß gestochen hat. Blöde Kuh. Na jedenfalls wurde mein Fuß riiiiiiieeeeeeesig und blieb es auch, ich konnte nicht mal gehen und konnte nur Fernsehn, nein, tippen auch nicht! Am Wochenende hatten wir dann Besuch von Freunden mit ihrer kleinen Tochter. Ich habe “Teddy-Cakepops” gebastelt und die kleine Dame hat am Tisch gequietscht vor Glück, bei jedem Cakepop wieder! Das größte Lob war beim Frühstück mit Waffeln und Erdbeersorbet ihr begeistertes “Eiiii, so lecker!!” in Babysprache ♥ Sie hat bei mir das erste mal das Wort “lecker” gesagt, hihi, was will man mehr??? Es war jedenfalls immer etwas los hier und so bleibt es jetzt auch erstmal, deswegen gibt es erstmal einen Post pro Woche.

weiter lesen…

Vintage Rosen-Fondant Torte

Omatorte_titel

Tadaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Da ist sie, wie angekündigt, meine erste richtige Fondanttorte für den Geburtstag meiner Omi. Ich habe ja >hier bei den Henna-Törtchen< schon mal ein bisschen mit Fondant geübt, aber die große Torte einzukleiden war dann doch noch mal etwas ganz anderes… Also ich meine, ich wäre eigentlich schon weit vorm Einkleiden gescheitert, bis es dann aus dem Wohnzimmer rief: “Mein Liebling, möchtest du mir mit all den schlimmen Geräuschen aus der Küche sagen, dass ich dir irgendwie helfen könnte???”. Ich wusste wirklich nicht, wie anstrengend es ist Fondant auszurollen. Dank meines ritterlich tapfer-starken Fondant-Ausroll-Gehilfen wurde dann doch noch alles gut und ich habe sehr friedlich verziert und gekrönt, bis ich vollends zufrieden war.

weiter lesen…

5 Minuten Eis-Träumchen, vegan

Eis_Panorama

Wir nähern uns ja schon wieder mit rieeeeeesen Schritten dem Wochenende und dementsprechend wird es auch immer wärmer. Und dafür habe ich genau das richtige! Ein Eis. Und zwar nicht irgendeins, nein, in 5 Minuten habt ihr ein reines Sorbet, ganz ohne Zucker. Alle anderen Zusatzstoffe, die Eismaschine inbegriffen, könnt ihr im Keller lassen. Dafür gibt es aber alles oben drauf, was man sonst im Eisladen nur anstaunt. Diese Bilder von Eiswaffeln mit wilden Bergen kandierter Knusper-Schoko-Nuss-Träumen… Das machen wir jetzt einfach selbst! Wie wäre es… Kirscheis mit kandiertem Kokostopping? Stachelbeer-Baiser? Oder doch Himbeer mit Oreokeksen? Noch jemand Amarettini drauf? Jaaaaaaa einmal ALLES!

weiter lesen…

This entry was posted in Süßes.