Bade-Cupcakes

Advent_Seitlichadventszauber bloggerparade3 klein

Das ist Thema der Blogparade von Ina und… ja, schön wärs… Ich warte dieses Jahr wirklich dringend auf diesen Schnee, denn ich bin seit Neustem Erfurterin und habe da so meine Vorstellungen zum Thema Schneegestöber… Verschneite mittelalterliche Pflasterstein-Gässchen, dicker Schnee auf den kleinen bunten Häuschen der Krämerbrücke, überall Lichter in den Fenstern und auf den Straßen…

Romantisch! Wenn da nur nicht meine grundsätzliche Abneigung gegen Kälte wäre. Mein Körper produziert doch von sich aus keine Wärme, schon gar nicht für Hände und Füße! Das Ergebnis ist eine weniger romantische Mischung aus: „Ahhh, ohhhhhh, Schnee!! Komm wir gehen raus und hüpfen rein und machen Schneeengel!“  und „Ahhh, ohhhhh Schnee! Hilfe, wo ist hier bitte die nächste Badewanne??“.

Und genau das ist die Lösung für diese brisanten Luxus-Probleme. Die Bade-Cupcakes die ich gemacht habe, werden dafür sorgen, dass ich das nächste Schneegestöber bis zuletzt genieße, damit dann ein Vanille-Zimt-Bad die Weihnachtsromantik krönen kann.

Wenn es morgen losgeht, ist das auch gar kein Problem, denn sie sind super schnell vorbereitet. Und sie haben alles, was im Winter nötig ist: Zimt, Vanille, Schokolade, Wärme, Duft, Pflege und Entspannung!

(für etwa 12 Pralinen)

200g        Natron
100g        Zironensäure
50g          Speisestärke
60g          Kokosfett
1TL          Bodylotion oder Honig (für das “Topping” noch mal etwa 2 TL)
20Tr.      Zimtduftöl
10 Tr.     Vanillearoma
2TL         Back-Kakaopulver

evtl. rote Lebensmittelfarbe

Zum Reinbeißen und sie duften auch noch so!

Zum Reinbeißen und sie duften auch noch so!

  1. Die trockenen Zutaten, bis auf den Kakao,  gut miteinander Vermischen
  2. Das Fett in der Mikrowelle oder im Topf schmelzen und samt Bodylotion/Honig und Duftstoffen unterrühren.
  3. Die Hälfte der Masse in kleine Förmchen füllen und 30 Minuten im Tiefkühlfach fest werden lassen.
  4. Die Böden auslösen, die Restliche Masse mit dem Kakao braun färben und bei Bedarf noch etwas Bodylotion zufügen, bis die Masse nicht mehr krümelig ist, sondern etwas cremig. (Ich habe einen dritten Teil mit Rot eingefärbt.)
  5. Diese Kakaomasse kommt nun in den Spritzbeutel mit beliebigem Aufsatz (ich habe eine Sterntülle und eine Rosentülle genommen, auf der Seite von Wilton findet ihr auch Anleitungen zu Rosen und anderem) und die kleinen Böden werden verziert.
  6. Aus der restlichen Masse habe ich noch “Plätzchen” gespritzt, die ich mit Zuckerperlen verziert habe, weil so braune Häufchen ohne bunte Streusel doch schnell seltsam aussehen… :)
  7. Die Cupcakes noch einmal anfrieren und danach trocknen lassen oder sofort damit in die Wanne hüpfen!

 

Follow my blog with Bloglovin

6 comments

  1. Bilberry says:

    Oh die sind ja richtig toll geworden :) Danke für den Beitrag. Hört sich ja wirklich nicht schwer an, welche zu machen…
    Den Link habe ich für dich gelöscht. Jetzt funktioniert alles. Leider kann man kein Bild mehr dabei verlinken, da der Anbieter jetzt Geld dafür fordert & das sehe ich nicht ein. Vielleicht, wenn mein Blog mal viel mehr Leser hat, so dass es sich richtig lohnt ;)

    Lg Ina

Comments are closed.