5 Minuten Eis-Träumchen, vegan

Eis_Panorama

Wir nähern uns ja schon wieder mit rieeeeeesen Schritten dem Wochenende und dementsprechend wird es auch immer wärmer. Und dafür habe ich genau das richtige! Ein Eis. Und zwar nicht irgendeins, nein, in 5 Minuten habt ihr ein reines Sorbet, ganz ohne Zucker. Alle anderen Zusatzstoffe, die Eismaschine inbegriffen, könnt ihr im Keller lassen. Dafür gibt es aber alles oben drauf, was man sonst im Eisladen nur anstaunt. Diese Bilder von Eiswaffeln mit wilden Bergen kandierter Knusper-Schoko-Nuss-Träumen… Das machen wir jetzt einfach selbst! Wie wäre es… Kirscheis mit kandiertem Kokostopping? Stachelbeer-Baiser? Oder doch Himbeer mit Oreokeksen? Noch jemand Amarettini drauf? Jaaaaaaa einmal ALLES!

Eis_ganz2

Jetzt im Sommer habe ich immer vorsorglich Tiefkühlfrüchte im Kühlfach, Kirschen, Himbeeren und Erdbeeren sind meine Grundausstattung. Mandeln und Kokosflocken solltet ihr auch immer da haben, mit etwas Zucker kurz in der Pfanne angeröstet, zaubert ihr aus jedem „Nachtisch“ ein besonderes Dessert. Wenn ihr Baiser weg lasst und auf die Zutaten der Eiswaffeln achtet, ist das Eis auch noch vegan. Also jetzt genug Hausfrauentipps, es wird Eis gebaut, dauert sowieso nur 5 Minütchen:

Für zwei Personen:

250g            Tiefkühlfrüchte
2                    Eis-Waffeln (bei Rewe z.B. sogar vegan)

  1. Die Früchte etwa 15 Minuten antauen lassen und mit dem Pürierstab bis zu einer cremigen Konsistenz pürieren. Anfangs fühlt es sich so an, als wenn es nur krümelig wird, aber nach weniger als einer Minute wechselt es zu perfekter Cremigkeit!
  2. Sofort in die Waffel-Tüten verteilen oder Kugeln formen und diese noch einmal 15 Minuten tiefkühlen.

Eis_gruen

Für das Topping könnt ihr alles variieren und wählen wie ihr lustig seid. Auf den Bildern seht ihr mein Stachelbeer-Baiser-Eis und mein Himbeer-Kokos-Amarettini-Eis! Die Stachelbeeren müsst ihr frisch oder eingekocht erst einfrieren, ich habe nirgendwo tiefgekühlte finden können. Einige Ideen für euch:

  • 4 Oreokekse klein schneiden (3 Kekse unter das Eis heben, mit dem 4. Dekorieren)
  • 20 Amarettinis klein krümeln (2/3 unter das Eis heben, 1/3 zum Dekorieren)
  • 3 Baisertuffs klein krümeln (2 Tuffs unter das Eis heben, einer zum Dekorieren
  • 2 EL Kokosflocken/Nusssplitter mit 1 TL Zucker unter Rühren in der Pfanne anrösten. Sobald der Zucker schmilzt gut rühren, jetzt folgt gleich eine karamellige Bräunung und ihr nehmt das ganze fix vom Herd. Etwas abkühlen lassen und über das Eis streuen.

Eis_nah

Ich poste zur Zeit nur einmal die Woche, was gar nicht nur an meiner ausgeprägten Faulheit liegt, sondern vielmehr daran, dass ich immer so viele kleine Projekte habe, dass ich ständig von einem zum nächsten hüpfe. Weil ich ja auch auf alles gleichzeitig Lust habe! Na jedenfalls gibt es bald ein DIY für einen Granny-Square Teppich und eins für ziemliche Mädchen-Kleiderbügel. Es kommen 4 festliche Torten auf euch zu und das Gartenglück hätte ich jetzt fast schon wieder vergessen, tue ich aber nicht, neinnein! Ich ernte schon fleißig Tomaten und Gurken, Paprika reift gerade, also ihr seht, es bleibt herrlich turbulent, ich hoffe der Teppich wird trotzdem bald fertig, bevor mir noch etwas neues einfällt!

Eis_Panorama2

This entry was posted in Süßes.

8 comments

  1. Franzi says:

    Hmm, das sieht seeehr erfrischend aus und scheint ja wirklich ruck zuck fertig zu sein! Besonders die Idee mit den Topping finde ich toll, das gibt noch mal einen tollen Geschmack! Besonders die Oreos sind bestimmt der Hit!
    Liebe Grüße!
    Franzi

  2. Mia says:

    Ohhhhhh ja! Selbstgemachtes Eis geht wirklich immer und mit den Früchten der Saison schmeckt es gleich noch einmal so gut. Und jetzt weiß ich auch, was ich mit den überschüssigen Erdbeeren mache. Konnte heute auf dem Markt den Angeboten nämlich nicht widerstehen. Also landen die Erdbeerchen jetzt im TK und gaaanz bald als Eis in meinem Bauch ;) hihi
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für die Inspiration, Mia

  3. Caro von Zuckergewitter says:

    Haaaach, das sieht so lecker aus! Ich trau mich einfach nicht, mit meinem mittelmäßigen Pürierstab, den gefrorenen Früchten zuleibe zu rücken :D
    Deine Ankündigungen klingen sowas von gut! Ich bin seeehr gespannt <3

    Liebste Grüße, Caro

    • solenja says:

      Ach, also ich hab auch einen von Aldi! Einfach vorsichtig anfangen und eben ein bisschen antauen lassen, dass nicht alles steinhart ist, dann wird das schon ;)

      Liebst, deine Solenja

  4. Duni says:

    Hihi meine liebste Solenja ❤ Momentan seh ich ja wirklich viele Eis Posts und jedesmal denk ich mir: Och nööö… ist alles immer noch so viel Arbeit… und dann kommst du mit dem 5 Minuten Eis und hast mir nun das Wochenende versüßt :D Der Hammer! Vorallem das kein Zucker drin ist fand ich besonders nice ;D
    Wie immer ein toller Post meine Liebste ❤
    Und mach dir da mal kein Druck bezüglich der Blogposts, ich poste auch nur 1x die Woche, aber man will ja auch was richtiges Posten und nicht irgendwas runter geschriebenes ;)
    Und du machst das alles prima!

    Hab einen schönen Abend meine Liebe :*
    deine Duni ❤

    • solenja says:

      Haha, das passt ja wunderbar, musst du wirklich unbedingt probieren, schneller geht es nicht mehr ;) Ach danke Liebes, da hast du recht, Qualität statt Quantität❤

      Fühl dich gedrückt, deine Solenja

  5. Lisel says:

    Bei dir sieht das alles immer so himmlisch lecker aus <3
    Ich toppe meine Frucht-Sorbets immer mit Schokosplittern und manchmal auch mit Sprühsahne. Zur Zeit habe ich Eis aus gefrohrenen Bananen für mich entdeckt, dass wird jetzt immer fleißig verspeist :-)
    Erntest du tatsächlich Gemüse in deinem Indoor-Garten? Wie cool ist das den bitte?
    Liebe Grüße
    Lisel <3

    • solenja says:

      Ohhh, danke du Liebe!! Schokosplitter klingen auch super, gerade auf Beereneis ❤ wird ausprobiert! Ich liebe ja auch Bananeneis, aber ich mein liebster Mäkelheini nicht, hihi… Jaaaa, der Gartenbericht folgt, es klappt wirklich super!

      Liebe Grüße, deine Solenja

Comments are closed.