Plätzchen hoch vier

Weihnachtsplaetzchen_Detail

Ihr Lieben! Ich hoffe ihr hatten alle so ein schönes Weihnachtsfest wie ich! Ich liebe es am Morgen nach Weihnachten zu den Geschenken zu huschen und mir alles anzuschauen und ein bisschen mit allem zu spielen, ich finde, dann wird es einem noch einmal ganz neu bewusst, was man da alles schönes bekommen hat!
Und dann habe ich ein schönes Plätzchen-Frühstück gemacht, mit Schoko-Plätzchen, Kokos-Makronen, Orangen-Herzen, Zimtsterne und Marziklötzchen (das Rezept findet ihr hier). Die habe ich alle mir meiner Mama in unserem alljährlichen großen Plätzchen-Rausch gebacken. Wenn wir einmal anfangen, backen wir bis mein kleiner Bruder irritiert in die Küche schaut und verhalten fragt, was es denn eigentlich zum Abendessen geben wird… Kein Problem, es ist ja nicht so, als hätten wir nicht nebenbei auch noch Gulasch für den 24. und Bohneneintopf für den Abend gekocht!

der Plätzchen-Wahnsinn

der Plätzchen-Wahnsinn

Zu zweit ist es also in jedem Fall zu schaffen und macht natürlich auch viel mehr Spaß, besonders mit meiner bezaubernden Mama, die immer alles ordentlich wegräumt, was ich mir grade zurecht gestellt habe Herz

Und weil das jetzt mindestens bis zum Frühling immer so weiter geht und danach gleich schon Oster-Plätzchen benötigt werden, gibt es nun das Rezept für dieses dekadente Plätzchen-Frühstück Zunge raus

Weihnachtsplaetzchen_oben

Kokosmakronen:
(für 35 Stück)
2              Eiweiß
125g        Honig
1/2          Zitrone (Saft und Schale, daher Unbehandelt)
175g        Kokosflocken
35            Oblaten (4cm Durchmesser)

  1. In den steifgeschlagenen Eischnee Honig, Zitronensaft- und Schale einrühren. Die Kokosflocken unterheben und 2 Stunden kühl stellen.
  2. Auf Oblaten mit einem Teelöffel kleine Kokosberge setzen und bei 180 °C Umluft 10-15 min auf mittlerer Schiene backen.
  3. Nach Belieben mit Zartbitterschokolade verzieren.
Kokos-Makronen

Kokos-Makronen

Vanille-Orangen-Herzen:
(für 80 stück)
400g        Weizenmehl 405
200g        Butter
100g         Puderzucker
2Pck.        Vanillezucker
1                 Prise Salz
abgeriebene Schale und 2 EL Saft einer Zitrone
2                Eier
Für den Guss:
150g          Puderzucker
3-EL         Orangensaft- oder likör

  1. Alle Teigzutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten und in Frischhaltefolie für 1 Stunde kühl stellen.
  2. Den Teig auf etwa 4 mm Dicke ausrollen. Plätzchen ausstechen und auf ein Blech mit Backpapier setzen.
  3. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C Umluft 8-10 Min backen
  4. Für den Guss die Zutaten zu einer dicken Masse anrühren und diese mit Spritzbeutel oder Teelöffel auf die ausgekühlten Plätzchen verteilen.
Orangen-Plätzchen

Orangen-Plätzchen

Schoko-Plätzchen:
(für 50 Stück)
350 g           Zartbitter-Schokolade
50g              Butter
3                   Eier
100g            Zucker
120g            Mehl
1 TL             Backpulver
3 EL             Milch
100g            gemahlene Mandeln
zum Wälzen:
50g               Puderzucker

  1. Schokolade mit Butter schmelzen. Eier und Zucker schaumig schlagen und mit Mandeln. Mehl, Schokolade, Milch und Backpulver vermischen. 1 Stunde kühl stellen.
  2. In Rollen formen, Scheiben schneiden, Kugeln formen und diese Puderzucker wälzen, überschüssigen Zucker abschütteln. Auf dem Backpapier-Blech leicht andrücken, dabei entstehen die rustikalen Risse. Bei 180 °C Umluft 6-8 cm backen.

Die Plätzchen haben eher eine Brownie-Konsistenz, sind also nicht knusprig oder hart, dafür aber himmlisch-schokoladig!

Schoko-Plätzchen

Schoko-Plätzchen

Zimtsterne:
(für 40 Stück)
3              Eiweiß
1               Prise Salz
270g        Zucker
125g         Marzipan
12g           Zimt
250g        gemahlene Mandeln
Guss:
1                Eiweiß
1                Prise Salz
140g         Puderzucker
100g         Mandeln

  1. Eiweiß mit Salz 15 sec. aufschlagen, unter dem Schlagen Zucker zugeben bis der Schnee fest ist. Das Marzipan, Zimt und Mandeln hineinrühren. In Folie über Nacht kalt stellen
  2. Teig auf Mandelmehl einen 1 cm dick ausrollen. Die Guss-Zutaten zu einer Glasur zusammenschlagen und auf den Teig streichen. Sterne ausstechen und vorsichtig aus den Förmchen schieben
  3. Etwa zwei Stunden antrocknen lassen und bei 170 °C Ober-Unterhitze 10 Min hell ausbacken.

Die Sterne mit dem Guss aus dem Ausstecher zu bekommen, ist nicht immer ganz einfach, sie sind aber einfach zu lecker, als dass ich es deswegen lassen könnte. Es gibt auch spezielle Ausstecher, die das Ganze erleichtern. Den Guss nach dem Ausstechen aufzutragen führt meistens dazu, dass er sich beim Backen nach oben wölbt, weil er nicht mit dem Teig verbunden ist.

Zimtsterne

Zimtsterne

 

Weihnachtsplaetzchen_TitelFollow my blog with Bloglovin

4 comments

  1. Debbie says:

    Mh, die sehen ja alle total lecker aus, vorallem die Schokoplätzchen haben es mir angetan! Aber leider sind Plätzchen ja immer totale Kalorienbomben. Auf meinem Blog habe ich ein paar kalorienarme Weihnachtsrezepte kreiert, vielleicht interessiert dich ja auch etwas davon:)

    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit ♥

Comments are closed.