Candle in the Egg

Osterkerzen_Mitte1

Ostern! Ja, das ist jetzt echt noch nicht dran, ich bin auch dagegen, aber egal, jetzt mal wegen Ostern! Dieser futuristische Osterpost muss sein, weil ihr sonst Ostern sagt: „ohar man! Hättest du das nicht mal am 26. Februar sagen können?“. Es ist nämlich sozusagen ein no-waste Oster-DIY, heijeijei ich muss mal meine Anglizismen downsizen: meine Damen und Herren: ein “Verschwende Nix Oster Mach Selbst” für Ihr ganz regionales Osterfest! Tataaa.

Kennt ihr diese Kerzen, von denen so etwa satte 30% abbrennen? Hilft nichts, ich kaufe trotzdem immer diese schönen Duftkerzen oder Bienenwachs, mhhhh, ich liebe diesen Geruch einfach… und dann das! Die Kerze brennt halb ab. Fertig. Tz. Und weil ich sowas aufhebe und mein furchtbar ordentlicher Freund diese Schätze allen Ernstens wegwerfen wollte, habe ich mir schnell was ausgedacht. Bei mir zuhause hieß es nämlich immer „Wenn du noch damit spielst, darf es stehen bleiben, das andere räumst du bitte auf“, challenge excepted Finger weg, damit spiel ich noch, jaaaaaa mit allem!

Osterkerzen_Moben

Sammelt also bis Ostern Wachs- und Kerzenreste, Eier sollten sich Ostern ja sowieso irgendwie einfinden und schon kanns losgehen. Ich habe drei Varianten gemacht: Kerzen in kompletter Eiform, ähm… „Eilichter“ und einfache Kerzen im Glas. Schon habt ihr eine nettes kleines persönliches Geschenk, vielleicht in einem Osterkörbchen oder in einer Eierschachtel…

Osterkerzen_Panorama1jpg

Ihr braucht also

Wachs
Docht (ich habe diesen aus dem Bastelladen genommen, weil er so wundervoll professionell aussieht!)
Eier
Pflaster
Klammer
Atherische Öle

Osterkerzen_Titel2

  1. Blast Eier aus oder teilt sie, so dass eine größere Hälfte entsteht und wascht die Eier vorsichtig aus. Oooooder wascht eure Gläschen schön sauber aus, je nachdem, welche Variante ihr wollt!
  2. Hackt das Wachs klein, besonders echtes Bienenwachs braucht sonst eine Ewigkeit zum Schmelzen, wenn man zu faul zum Hacken ist, habe ich gehört, düdüüüü…
  3. Erhitzt das Wachs in einem alten Glas im Wasserbad, bis es komplett flüssig ist. Ihr könnt mischen wie ihr wollt, außer echtes Bienenwachs, das würde ich rein lassen. Ich habe aber zum Beispiel aus Rot und Weiß Rosa gemischt.
  4. Jetzt könnt ihr Duftöl dazugeben, bis es euch genug duftet.

Osterkerzen_Titel

Wachsei:

  • klebt das untere Loch mit Pflaster zu, fädelt den Docht von oben ein, so dass er innen, unten aufliegt und füllt dann durch das Loch das Wachs ein. Der Docht wird weich durch das Wachs, fixiert ihn also mit der Klammer, damit er nicht hinein rutscht. Achtung, nach etwa 30 Minuten müsst ihr nochmal ein Schlückchen nachgießen, weil es sich absetzt, lasst das Wachs also im Wasserbad.
  • Nach einer Stunde könnt ihr das Ei dann einfach schälen, es hat den Look einer Rustikalkerze, wers glänzend mag, sollte es mit einem warmen Tuch schön abreiben.

Eilicht:

  • Den Doch unten im Ei platzieren und Wachs eingießen, bis zur Kante, es zieht sich zusammen beim Abkühlen. Den Docht mit der Klammer mittig fixieren. Eventuell nach 30 Minuten noch einmal nachgießen.

Kerze im Glas:

  • Den Docht auf den Glasboden stellen, festhalten und das Wachs einfüllen, dann wieder den Doch möglichst mittig fixieren und nach 30 Minuten bei Bedarf nachgießen.

Osterkerzen_Panorama2

So. Schluss jetzt mit Ostern!

Leistecomments
ShabbyHappyCommentsfollow1

12 comments

  1. Martha says:

    Bin schon seit den Eierlikör-Cakepops stille Mitleserin und liebe deinen Blog. Die Art wie du schreibst ist einfach wunderbar und alles hier ist soooo süß gestaltet. Ich bin auch so eine die alles hortet, weil man das ja ürgendwann mal gebrauchen könnte;) Die Idee mit den Kerzen im Ei ist echt gut und dann siehst auch noch so schön aus…<3

    Ganz viele Liebe Grüße
    Martha

    • solenja says:

      oh, wie schön, jetzt auch zu wissen, dass du “da” bist❤ und was du schreibst, ist einfach nur zauberhaft von dir, danke für das riesen Kompliment, es bedeutet mir so viel ❤ hihi, ein Hoch auf das Sammeln und Horten, es lohnt sich eben doch auch immer mal :D

      Liebste Grüße und einen guten Wochenstart, deine Solenja

  2. Mandy says:

    Die sehen aber toll aus! Auf die Idee bin ich noch nie gekommen aber das ist wirklich eine geniale Osterdeko DIY Idee. Ich habe eigentl. gar keine Sachen für Ostern zum hinstellen, da ich leider auch gar nicht viel Platz habe… aber das “Eilicht” kann man danach auch einfach abbrennen bzw. entsorgen.
    Perfekt!
    Liebe Grüße Mandy

    • solenja says:

      Ja, ich habe auch nur das Küken und ein so ein altes “Geschenke Osterei” zum aufklappen, will es mich nervt, wem so viel rum liegt, aber Kerzen gehen ja immer!

  3. Lisel says:

    Eine tolle Idee, dankeschön, jetzt weis ich, was ich zu Ostern verschenken werde :-) Auf zur Kerzen-Großproduktion ;-)
    Liebe Grüße
    Lisel

Comments are closed.