Ein Buch voll Schokoladenträumchen!

Chocolaterie_Titel

Dieses Buch hat mich mal wieder allein durch sein Cover magisch angezogen! Cremige Schokoladeneis, glänzende Schokoladensoße, fluffige Torten-Schichten von weiß bis zartbitter…

“Meine feine Chocolaterie. Rezepte, die glücklich machen”

So heißt das Buch, das ich euch hier ans Herzchen legen möchte, denn es ist wirklich etwas Besonderes! Die Bilder von Olivier Brachat lösen pro Seite ein “oh, das mach ich nächstes Wochenende!!” aus. Die Rezepte von Andreas Neubauer sind dabei nie länger als die Seite, es bleibt also vom Schwierigkeitsgrad her alles im Rahmen, immer schön cremig bleiben, es geht hier schließlich um Schokolade.

Selbstgemachte Milchschnitten

Selbstgemachte Milchschnitten

Das Buch beginnt mit Schokoladen-Basics, Tipps und Tricks zum Umgang mit Schokolade. Die Kapitel sind dann in Cookies, Cupcakes&Konfekt, Kuchen, Tartes&Torten und zuletzt Desserts wie Soufflés, Sorbets& Eiscreme unterteilt.

Was ich besonders mag, sind dass die Rezepte für mich fast alle neu und außergewöhnliche sind und ich schau mir schon ziemlich viele Backbücher an und halte mich nicht für leicht zu beeindrucken

Es gibt Schoko-Milch-Schnitten, Salziges Karamellkonfekt,  Gebackene Schoko-Rum-Kugeln (die ich unbedingt noch ausprobieren muss!!), Schwarzwälder Milchreistorte und Fruchtigen Schoko-Cheesecake.

Chocolaterie_Basilikum

Manche Zutaten sind dann doch etwas ausgefallen, was mich immer schnell nervt, weil mir nächstes Wochenende schon sehr lang erscheint, ich also nicht auch noch warten kann, bis Herr Amazon mir endlich Cassis-Pulver vorbei bringt. Ich muss aber sagen, dass gerade dieses Pulver wohl doch mal eine Bestellung wert ist, denn das Farbergebnis ist einfach zu wundervoll und macht sich sicher auch toll auf einer Torte mit Goldverzierung…

Chocolaterie_cassis

Als erstes habe ich mich für euch, und vor allem auch für michSchmunzeln, auf dieses Rezept gestürzt:

Fruchtiger Schoko-Cheesecake

Cheesecake_Oben

Es ist einfach nur unglaublich lecker! Das Cheesecake-Rezept ist mein neues Lieblings-Cheesecake-Rezept, nur den Boden lasse ich nächstes Mal evtl. weg, dann ist er auch noch ziemlich leicht.

(für eine 22er Springform)

150g       Haferkekse
75g         weiche Butter
100g      weiße Schokolade*
Mark einer Vanilleschote
500g       Sahnequark
2              Eier
1              Eigelb
150         Cassismark (Johannisbeer-Marmelade oder Johannisbeeren pürieren sollte auch gehen)
2 Blatt   Gelatine oder eine Pflanzliche Alternative
ca. 100   Heidelbeeren

* (für alle die, wie ich, weiße Schokolade eigentlich für eine Farce halten: Moser Roth (Aldi) Weiße Schokolade Bourbon Vanille! Schmeckt wie Vanillepudding)

  1. Die Haferkekse klein hacken und mit der Butter zu einem Teig vermischen. Diesen in die mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und mit einem Löffel fest andrücken.
  2. Die Weiße Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Das Vanillemark zur flüssigen Schokolade hinzufügen und den Quark unterrühren. Vorsichtig Eier und Eigelb dazu geben und die Masse auf dem Keks-Boden verteilen. Den Cheesecake im vorgeheizten Ofen bei 150 °C Umluft ca. 45 backen. Nach dem Backen in der Form gut auskühlen lassen.
  3. Die Gelatine 8 Minuten in kaltem Wasser einweichen und derweil das Cassismark erhitzen. Die Gelatineblätter etwas ausdrücken und im Cassismark auflösen (nicht mehr kochen!!). Den etwas abgekühlten Cassisspiegel auf den Cheesecake gießen, durch Drehen schön verteilen. Die Heidelbeeren darauf streuen und für eine Stunde kühlen.
  4. Vor dem Servieren nach Belieben noch mit Raspeln von Weißer Schokolade verzieren!

Cheesecake_Ganz

Hier könnt ihr das Buch ergattern und euer Leben zu einem Schokoladentraum umbacken.

Follow my blog with Bloglovin

6 comments

  1. Melisa says:

    Hallo Solenja,

    zunächst einmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich habe mich wirklich darüber gefreut! Es ist schön, wenn man ab und an auch mal Feedback erhält. :)

    Ich finde deinen Blog super schön und werde hier definitiv öfter vorbei schauen, folge Dir zu diesem Zweck nun auch über Bloglovin (GFC kam ja ‘leider’ nicht in Frage :D).

    Ich liebe Backen und das Buch schaut richtig toll aus. Nicht nur als Back- sondern auch als Fotografieinspiration.

    LG, Melisa von tulipslife.blogspot.de ♥

  2. Sonnenblume says:

    Hey:)
    Danke für deinen Kommentar!<3
    Dein Blog ist wundervoll! *-*
    Ich schaue nun öfter vorbei!
    Ganz liebe Grüße,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

  3. Nessa says:

    ohhh meine güte sieht das toll aus! richtig schön lecker *____* lieb dass du direkt ein so tolles rezept mit uns teilst^^

Comments are closed.