Ein Leben am Limit, Liebesgeschenke ohne Valentinstag!

Riegel_pano

Ich hatte zwar Baby-DIY-Sachen angekündigt, aber es kam etwas dazwischen! Nee, eigentlich kam total viel dazwischen, ungefähr so: “Ach, wie sehr ich ihn liebe! Herrje, Ultraschalltermin, ist ja auch noch! Huch, wir ziehen um! Zeit schreiend im Kreis zu laufen!” Das Ergebnis ist, dass ich spontan für meinen Liebsten diese oberleckeren Kraft-Riegel gebastelt habe, um ihn mit meiner Liebe zu überschütten. Gerade damit fertig, sind wir zum Ultraschall geflitzt, davon erzähle ich euch dann gleich noch und im Anschluss (jaja, genau, das ist noch der gleiche Tag) sind wir von Erfurt nach Kiel gefahren und haben uns am nächsten Tag gefühlte 389210389201 Wohnungen angesehen und unsere gefunden. Puh!

Jetzt nochmal für euch, ganz langsam, damit hier keiner Bluthochdruck bekommt. Ich bin jetzt im 6. Monat schwanger und es gibt in der Schwangerschaft eigentlich 3 Ultraschalltermine. Der zweite war letzte Woche und davor werde ich dann doch immer ziemlich nervös, denn das ganze ist ja immer eine Art “Fehlersuche”. Es war aber einfach nur wundervoll, der Arzt war ganz angetan von unserem kleinen Löwenmäulchen und wir ja sowieso ❤ das ist doch unsere Aufgabe! Nun wissen wir auch, dass wir einen zauberhaften kleinen Jungen bekommen, dass auch sonst alles musterhaft dran ist und er fröhlich vor sich hin wächst! Gott, ich sage euch, ich habe meinen Herzensmann erstmal vor Glück angesprungen, als wir mit den Fotos unseres wunderschönen kleinen Jungens aus der Praxis waren. Alles gut! Jetzt schaue ich immer ganz rührselig das Ultraschallbild an, auf dem man das Profil des Kleinen sieht “haaaaaach, was für ein schöner keiner Mann ❤”. Nach all der Aufregung ist noch eine kleine DIY-Idee dazu gekommen, die ich diese Woche umsetze, dann gibt es nächsten Dienstag die volle Baby-Dröhnung für euch, gar kein Problem für mich!

Riegel_oben

So. Bedingt durch den Beruf meines Freundes ziehen wir kurzfristig um und zwar nach Kiel. Also, Gott behüte, nicht nach Kiel, sondern endlich aufs Land, so wie wir das eigentlich immer schon wollen. Am liebsten ein Häuschen, das war aber nicht so leicht zu haben, deswegen ist es nun ein Zwei-Familien-Haus geworden, in dem wir die ganze untere Etage bewohnen, viel Garten haben, eine sonnige Terasse, ringsrum ein zuckersüßes nordisches Dorf, zwischen Ostsee Feldern, Wäldern und einem Badesee. Es hat 400 Einwohner und besteht aus lauter liebevoll, schnucklig hergerichteten Reetdachhäuschen, wir waren sofort hin und weg! Dort geht es nun im April hin, wir sind heil froh, dass wir nicht noch mal auf Besichtigungstour müssen und unser Nest gefunden haben. Ich bin schon ganz im Einrichtungsfieber, da gibt es dann wohl spätestens im April einen Bericht, wie alles geworden ist.

Kommen wir mal galant zum eigentlichen Titel des Ganzen hier! Valentinstag und so. War ja auch letzte Woche und wir sind uns einig, dass uns das nichts angeht, weil wir das alles auch so können. Von Zeit zu Zeit überkommt es einen doch einfach so vor Liebe und dann klatscht man sie dem anderen am besten direkt dran, ungefiltert und ohne Datums-Einschränkung. Und letzten Donnerstag, zwischen “Besichtigungs-Tour-Vorbereitung” und “Ultraschall-Termin-Nerven-Kollaps” wars dann mal wieder so weit. Was soll man machen? Na, Riegel für den Liebsten, aus lauter guten Dingen. Man(n) isst einen und fühlt sich glücklich, satt, stark, von Kopf bis Fuß geliebt, alles was man sich eben so wünscht. Er macht furchtbar viel Sport, ich komme mir ganz komisch vor, wenn ich so auf dem Sofa sitze und er da rum springt. Aber danach holt er sich dann auch viel zu oft diese Protein-Riegel, was ich so natürlich nicht stehen lassen kann. Deswegen gibts heute ein Rezept für nussig-schokoladige, knusprig gebackene Power-Riegel die auch auf dem Sofa unglaublich gut schmecken!

Riegel_pano2

(Für etwa 6 große Riegel)

40 g             Erdnüsse (oder Nüsse die ihr mögt)
40 g             Buchweizen
40 g             Getreide-Flocken eurer Wahl
40 g             Amaranth gepoppt
40 g             Kokosflocken
1 Pr.             Salz
1 EL             Erdnussmus
2 EL             Kokosöl
1                    kleine Banane oder eine halbe (schmeckt man später nicht raus)

100               Schokolade eurer Wahl
3 EL               Kokosöl
25 g               Weiße Schokolade

  1. Erdnüsse, Buchweizen, Getreide-Flocken, Amaranth und Kokosflocken gut vermischen
  2. Das Kokosöl in einem kleinen Topf schmelzen und mit dem Erdnussmus und dem Salz verrühren
  3. Die Banane mit einer Gabel komplett zerdrücken und das Bananenmus mit dem Erdnuss-Kokosmus mischen.
  4. Das Mus zur Getreide-Nuss-Mischung geben und am besten mit den Händen verkneten, bis alles durchfeuchtet ist.
  5. Auf einem Blech mit Backpapier verteilen, so dass keine großen Klumpen entstehen und 20-25 Minuten bei 180 °C backen. Nach 10 Minuten alles wenden, damit es gleichmäßig trocknet.
  1. Die 100g Schokolade im Wasserbad schmelzen, das Kokosöl dazu geben.
  2. Die ausgekühlte Nuss-Getreide-Mischung noch einmal mit den Händen zerkleinern und mit der Schokolade mischen.
  3. Auf dem Backpapier Riegel formen. Es wirkt, als wenn das nieeeee zusammenhalten wird, wird es aber!
  4. Die Weiße Schokolade schmelzen und die Riegel damit verzieren, alles aushärten lassen.
  5. Vorsichtig vom Backpapier lösen und fertig sind die Protein-Riegel!

Jetzt habe ich euch aber ordentlich voll gelabert! Nächste Woche dann, wie versprochen, Baby-wohin-das-Auge-sieht zum selber machen! Macht es euch schön ihr Herzen ❤

8 comments

  1. Rita says:

    Ui sehen die lecker aus! Muss ich unbedingt mal ausprobieren!!!

    Schau doch mal bei mir vorbei, ich bin ganz neu in der Bloggerwelt und würde mich über Follower freuen!

    einssechs.blogspot.ch

  2. Rosy | Love Decorations says:

    Uiii, ein Junge :) Das muss ein Wahnsinns-Gefühl sein – so von Mal zu Mal erfährt man immer mehr und alles nimmt immer mehr gestalt an *-*

    Und das mit dem neuen Heim: Das hört sich einfach nur perfekt an – ich will in einigen Jahren auch so etwas… Großstadt war jetzt für das Studentenleben ganz nett, aber wenn es um Familie und Kinder geht, bevorzuge ich doch eher das Gegenteil :)
    Also Glückwunsch zum neuen Zuhause!!! Mögen viele unvergessliche, wundervolle Momente dort entstehen ♥

    Und deine Riegel und die Fotos sehen mal wieder richtig toll aus ;) Das macht richtig Lust drauf, sich gleich in die Küche zu stellen und welche nachzumachen, hihi :D

    Meine liebe Solenja, ich wünsche euch noch eine zauberhafte Woche und lasst es euch gut gehen :*
    Fühl dich ganz lieb gegrüßt und gedrückt ♥

    • solenja says:

      Daaaaanke Rosy♥ Jaaa, ich bin immer ganz hin und weg, wenn wir vom Ultraschall kommen und völlig verknallt in die kleinen Bildchen :D

      Ich drücke dich du Liebe, deine Solenja :*

  3. Christine says:

    So einen Riegel hätte ich jetzt auch gerne. Sieht toll aus und wäre sicherlich ein schöner Snack, um wieder etwas Energie zu bekommen.

    Ich habe eine Freundin die in Kiel studiert hat. Und ich kann verstehen, dass du mehr davon begeistert bist auf’s Land als in die Stadt selbst zu ziehen. ^^

    • solenja says:

      Oh ja, die geben wirklich einen ordentlichen Energie-Kick!! Ach, na so ein Zufall :) Ich war richtig erschrocken, wie hässlich Kiel ist, deswegen sind wir jetzt lieber in die Nähe von Eckernförde gezogen, das ist ja ein zauberhaftes kleines Städtchen ❤

      Liebste Grüße, deine Solenja

  4. Duni | Windmelodie says:

    Oiiiii ❤ Meine allerliebste Solenja!! Ich hab mich so wahnsinnig für euch gefreut als ich deine Zeilen gelesen habe! Das klingt wirklich nach einem absoluten Träumchen was ihr da gefunden habt! Ich weiß wie schwer die Suche und die Planung in so ein Heim ist, deswegen: GANZ VIEL HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH meine Liebe! Das scheint bei euch ja echt zu laufen, ich freu mich so :* Ich drück euch echt alle Däumchen das auch weiterhin alles so wunderbar läuft, das hast du nämlich mehr als nur verdient ❤

    Ich musste ja auch echt lachen als ich den Titel gelesen habe weil ich sofort diesen Satz im Kopf hatte “I also like to live dangerously” :’D Liebesgeschenke ohne Valentinstag! Einfach mal gegen den Strom schwimmen, ich mag das! Deine Riegel sehen aber auch wirklich super yummy aus, mein Herzensmann wünscht sich sowas ja auch schon seit gefühlten 10 Jahren :’D

    Danke für das tolle Rezept meine Süße, ich knutsch dich! ❤
    Deine Duni

    • solenja says:

      Oh ja, ich freue mich schon riesig auf den Umzug und das “alles neu einrichten” :D Zur Zeit läuft wirklich alles wie am Schnürchen, mal abgesehen von den kleinen Nervenzusammenbrüchen, die das zwischendrin immer mal mit sich bringt…

      Fühl dich geherzt liebes :*

Comments are closed.