Frühlingshafte MiniGugel Himbeer-Pistazie

Minigugel_panorama

Meine Lieben, es ist einiges los hier, die Umzugsvorbereitungen laufen auf Hochtouren, am 1. April wohnen wir schon in unserem neuen Heim. Und bei all dem wächst und hüpft unser kleiner Bauchbewohner fröhlich vor sich hin, vorzugsweise, wenn ich etwas so todlangweiliges wie Hinsetzen oder, Gott bewahre, HINLEGEN mache! Ich liebe jeden einzelnen Hüpfer und so liege ich dann manchmal Nachts wach da, selig lächelnd mit einer Hand auf meinem Bauch und tippse zurück. Manchmal kommt es sogar schon zu ein bisschen Kommunikation, wenn ich die Hand streichelnd auf eine Bauchseite lege und Kleinchen sich sofort dort hin kuschelt und leicht zurückstupst ❤ Na also ihr seht schon, ich habe immer nur eine Hand frei und da tippt und bäckt es sich so langsam, hihi. Aber ich habs hinbekommen, sieht man ja.

minigugel_nah2

Wer genau aufgepasst hat, wundert sich auch schon über eine neue Kategorie auf der Startseite. Ja, es wird einen kleinen “Shop” geben, an dem ich noch fleißig bastel. Dort gibt es dann all die Dinge, die ich gern selbst mache, erstmal hauptsächlich handgemachte Babykleidung, nein, wär hätte das gedacht, die alte Babytante!

Weil ich mich so langsam von Erfurt verabschieden muss, gibt es heute vanillig, luftig, saftige Minigugel mit Weißer Schokolade, Himbeeren und Pistazien. Sieht zauberhaft nach Frühling aus und schmeckt genauso himmlisch! Ich habe sie als kleines Abschiedsgeschenk für die Frauen aus meinem Handarbeitstreff gemacht. Da Miniausführungen sowieso immer viel toller sind, eignen sich auch diese süßen Teilchen wunderbar als kleines Geschenk. Also wenn ihr noch eine Osterfreude für jemanden sucht, in einer Eierschachtel oder im Klarsichttütchen mit hübschem Band verziert, schon habt ihr eine kleine Freude für eure Lieben.

minigugel_einzeln3

Vanille Minigugel

80 g         Butter
60 g         Zucker
2               Eier
1 TL         Vanille
80 g         Mehl
1 TL         Backpulver

  1. Den Backofen auf 200°C  Umluft vorheizen.
  2. Die Butter schmelzen und mit Vanille und Zucker schaumig rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  3. Die Eier unterschlagen und Mehl und Backpulver zugeben.
  4. Die Form fetten und mit Teig füllen. Im Ofen 10-15 min. goldgelb backen.

Minigugel_panorama2

Verzierung

50 g       Weiße Schokolade
2 EL       Getrocknete Himbeeren
1 EL       Gehackte Pistazien

  1. Himbeerern und Pistazien im Mörser zerkleinern.
  2. Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Gugel damit verzieren.
  3. Himbeeren und Pistazien darauf verteilen.
  4. Gut durchkühlen lassen.

minigugel_verpackt2

Nächste Woche habe ich mal wieder etwas ganz bodenständiges, herzhaftes für euch und vielleicht schon die ersten Artikel im Shop, naja, nur wenn Ostern plötzlich gaaaaaanz langweilig wird. Ostert schön ihr Herzen ❤

3 comments

  1. Christine says:

    Die sehen total toll aus. Richtige kleine Kunstwerke! Wenn ich doch beim Backen nicht so ungeschickt wäre… ^.^

    Dankeschön für die lieben Worte zu den Polaroids! Gegen etwas mehr Sonne und Wärme hätte ich jetzt auch nichts einzuwenden. Langsam reicht’s mit dem Winter.

  2. Martha says:

    Liebe, liebe solenja,
    ich werde in diesem Kommentar einmal nicht so viel von dem (wie immer wunderbaren) Rezept reden, denn ich sitze hier und freue mich, wie ein Honigkuchenpferd.
    Als ich eben gedacht habe, dass ich mal wieder auf deinem Blog vorbei schauen sollte, um zu sehen wie es dir so geht und was du mal wieder für Leckereien und andere süße Sachen gezaubert hast, hätte ich nicht mit so einer Neuigkeit gerechnet. Ich freue mich unheimlich für dich, dass du 1. nach Kiel ziehst.
    Und 2. einen kleinen Sohn bekommst. Ich konnte es erst gar nicht glauben als ich den Post mit den Babysachen gesehen habe. ich wünsche dir und deinem Freund soviel Glück wie es auf dieser Welt gibt und eurem Sohnemann auch noch eine dicke Portion davon. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Schwangerschaft eine, ja vielleicht sogar die aufregendste Zeit in deinem Leben ist und sein wird und, dass du mit deinem Sohn und deinem Freund noch ganz viele unvergessliche Augenblicke erleben wirst. Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass du eine unheimlich gute Mutter wirst und, dass nun eine unvergessliche Zeit angefangen hat (neben den anderen unvergesslichen Zeiten, die du wohl schon so erlebt hast).

    Ich denke, dass ich in nächster Zeit leider nicht mehr so oft auf deinem Blog vorbeischauen werde. Deswegen wünsche ich dir für die bevorstehende Zeit, ab dieser Sekunde, in der du das liest ein wunderschönes Leben mit viel Zufriedenheit, Zeit mit deiner noch recht kleinen Familie und ganz viele leckere Törtchen. <3

    Ganz viel Liebe und eine dicke Umarmung sendet dir Martha

    • solenja says:

      Meine allerliebste Martha, danke für deine wundervolle Nachricht, sie hat mich sehr berührt und beglückt! Ich bin ja schon ein bisschen traurig, dass du dich erstmal verabschieden musst, aber sicher hast du etwas spannendes vor, was dich und deine Zeit ausfüllt. Dabei wünsche ich dir viel Kraft, Tage voller kleiner Glücksmomente und offene Augen für all das Schöne was dir auf deinem Weg begegnen wird.

      Allerliebste Herzensgrüße, deine Solenja ❤

Comments are closed.