Gartenglück ohne Garten im Mai

Garten_panorama4

So ein wunderschöner Sommertag heute! Der perfekte Tag, um euch mein Garten Glück ohne Garten zu zeigen. Ich hatte euch ja >hier< meinen Start gezeigt und seit dem sprießt es hier schon ganz schön.  Also bis jetzt klappt alles wunderbar. Wenn die Sonne in die Fenster scheint, duftet die Minze herrlich, so dass ich mich gleich wie in meinem kleinen Garten fühle! Wenn erst die vielen kleinen Knospen meiner Rose aufblühen, bin ich im siebten Himmel ❤ Ich habe ein paar kleine Garten-Erkenntnisse für euch und zuletzt einen Mini-Deko-Tipp der es in sich hat. Davor gibt es noch ein bisschen Bericht, was ich nun alles umgesetzt habe und was es also in meinem Garten gibt.

Ich bin so glücklich, dass meine Geranien auch drinnen schön blühen, da hatte ich wirklich Bedenken, als ich die Blumen nicht mehr draußen unterbringen konnte. Ich weiß noch genau, wie ich am Anfang meiner Mama erzählt habe „Ne, also Geranien kommen mir nicht auf meinen Balkon, das sind Oma-Blumen.“ Jaaaaaa, nun habe ich schon einen ganzen rosa-roten Regenbogen Geranien, von puderrosa bis tiefrot und ich liebe sie! Sie sind so pflegeleicht und danken einem ein bisschen Aufmerksamkeit mit einem Meer von Blüten, Omas wissen halt einfach was gut ist! Wenn ihr welche habt, dann achtet darauf, immer die verblühten Blüten abzuzupfen, damit die Pflanze keine Kraft in die Samenbildung steckt, sondern in neue Blüten.

Garten_rechts

Garten_panorama3

Ansonsten habe ich mich mit Blumen eher zurückgehalten, ein paar Fuchsien für das schattige Treppengeländer, ein paar Stiefmütterchen und ansonsten hauptsächlich „Gemüse“. Für die große Selbstversorgung gibt es Tomaten, Gurken, Radieschen, Kapuzinerkresse und meine Lieblingskräuter: Minze, Basilikum, Majoran, Zitronenmelisse und Petersilie. Das einzige was mir noch fehlt, ist eine Hänge-Erdbeere oder auch 4, für jedes Dachfenster eine, dann kann man naschen, egal wo man gerade ist!

In Hängetöpfe habe ich Kapuzinerkresse gesät. Dazu ein paar Prunkwinden, so dass hoffentlich bal eine Blütenpracht aus den Töpfen quillt. Aber kommen wir mal zu meinen schlauen Erkenntnissen, die ich bis jetzt gesammelt habe:

Garten_stiefmuttis

  • Kauft keine billige Erde! Die Anzucht-Erde, die ich an meinem geizigen Tag gekauft hatte, war die Einzige, die in den Kübeln und Kästen Ärger gemacht hat. Sie schimmelt leicht, plötzlich wachsen Pilze und man findet Plastikteile in der Erde. Lecker ist anders. Nun hab ich alles auf gute Bio-Erde umgestellt, für 50Liter bezahlt man 9 Euro und es lohnt sich.
  • Kohlrabi im Kasten funktioniert nicht besonders gut. Wenn ihr es probieren wollt, dann vielleicht ein großer Kübel, eventuell gehe ich das auch nochmal an.

Garten_links

  • Gegen eventuelle Läuschen, die sich mal einschleichen können, hilft sehr gut einfaches Spülmittel! Einfach mit Wasser eine Art Seifenlauge in einer Sprühflasche anmixen, das Pflänzchen in der Dusche/Badewanne liebevoll einsprühen, im gut zu sprechen, 30 Minuten einwirken lassen und ordentlich abspülen! Wenn ihr nach einigen Tagen wieder welche entdeckt, dann nochmal von vorn, nach 3 Runden war bei mir immer alles weg. Gerade bei Gemüsepflanzen solltet ihr von harten Chemiekeulen absehen. Marienkäfer einsammeln und auf die Pflanze setzen, wäre auch noch eine Idee :)
  • Guten Dünger nicht vergessen! Bei DM und in vielen anderen Märkten gibt es bereits für etwa 3 € flüssigen Biodünger, denn ihr müsst ja bedenken, dass ihr die Früchte essen wollt und alles was ihr so draufkippt, mitessen werdet.

So, mehr Schlauheit hat sich jetzt noch nicht angesammelt, kommen wir also zum kleinen Deko-Tipp! Meine liebste Mama hat mir zum Einzug diese wunderbaren Fensterkristalle geschenkt.

Garten_panorama

Sie hängen in verschiedenen Farben in meinen Fenstern und sobald die Sonne morgens darauf scheint, gibt es ein herrliches Lichter-Schauspiel an den Wänden. Ich liebe es, morgens aufzuwachen und von den vielen kleinen bunten Lichtpunkten umtanzt zu werden❤ Denn sobald ein kleiner Windhauch sie zum Drehen bringt, wandern die Lichter über die Wände und verbreiten Fröhlichkeit im ganzen Raum! Sie lassen sich etwas schwierig fotografieren, ich hoffe ihr seht, was ich meine. Aber als ich mich heute so darüber gefreut habe, wie schön das morgens ist, bin ich soooofort aus dem Bett aufgesprungen, weil ich fand, das muss ich euch doch mal zeigen. Da seht ihr mal, wie aufopferungsvoll ich früh morgens schon losblogge, hihi.

 Garten_panorama2

So, das war es erstmal, jetzt geht es langsam los und ich freue mich schon auf eure Berichte und Bilder von großem und kleinen Gartenglück ❤ Am Wochenende gibt es eine Geburtstagstorte für meinen Liebsten, denn dann kommen die Gäste, es folgt also ein Rezept. Mir schwebt da etwas mit Erdbeere und Waldmeister vor, passend zum Mai, frisch, leicht und himmlisch lecker!

14 comments

  1. Lisel says:

    WOW <3
    Da hast du dir ja einen richtigen kleinen Garten herangezogen :-) Gut zu wissen, dass das bei dir so gut funktioniert, da kann ich das dann in meiner späteren Wohnung auch umsetzen :)
    Also ich find es wirklich spektakulär, wie alle so schön bei dir wächst und blüht, berichte bitte unbedingt weiter. Die Geschichte mit den Erdbeeren würde mich auch interessieren, da wir bei uns draußen ein großes Schneckenproblem haben, aber auch einen Hund und deshalb will ich Schneckenkorn oder sowas nicht ausbringen :-)

    Liebste Grüße
    Lisel <3

    • solenja says:

      Ja, die Erdbeere ist jetzt auch schon da, an eine Hängeerdbeere kommt doch eigentlich auch im Garten keine Schnecke? Das könnte DIE Lösung sein ;)

      Liebste Grüße, deine Solenja ❤️

  2. Sonnenblume says:

    Hey:)
    Dein Garten im Haus ist wirklich total schön geworden♥
    Jetzt blüht alles so schön!
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

  3. Maggi von Besser30.com says:

    Hallo Solenja,

    das sieht ja klasse aus bei dir! <3
    Mit den Läusen kämpf ich auch grad. Die haben richtig Gefallen an meiner Mojitominze gefunden. Sehr zu meinem Missfallen! ;-)
    Und die Chia Pflanzen wuchern mir schon mein ganzes Fenster voll…

    Ich muss jetzt auch wieder Mal ein Uldate posten…

    Ganz liebe Grüße,
    Maggi

    • solenja says:

      ouh, ja vielleicht hilft es ja mit dem Spülmittel, fände ich interessant, wenn du berichtest! Mojito-Minze klingt ja auch zu lecker :D

      Liebste Grüße :)

  4. Phine says:

    Wow was für ein Post! <3 Das sieht alles so wunderschön und bunt aus. Die Hängetöpfe gefallen mir besonders gut.
    Und das Lichterspiel :O das ist eine geniale Idee. So klein und doch so wirkungsvoll.
    Waaahh..zu viel Inspiration. Muss sofort noch irgendwas pflanzen…oder basteln.
    Liebe Grüße :)

  5. Martha says:

    Es sieht soo schön aus! Wenn ich auch ürgendwann mal dazu komme werde ich auch an meinem Gartenglück weiterarbeiten. Bei der Minze passiert es aber leicht das die sich echt krass ausbreitet… war bei mir so. aber dann macht man eben noch mehr Pfefferminztee oder Limonade etc.;) Obwohl du ja verhältnismäßig wenige Blumen in deinem kleinen Paradies hast sieht es so schön bunt aus :)
    Liebste Grüße Martha

    • solenja says:

      Daaanke! Ja, das habe ich auch schon gelesen, dass man sie am besten in einem Topf in den Garten pflanzen soll, damit sie sich nicht so ausbreitet, aber ich liebe sie, sie darf ruhig wuchern :D

      Fühl dich gedrückt, deine Solenja ❤️

  6. Lea von Rosy & Grey says:

    Ooooh wie toll meine Süße ❤️❤️❤️ Da hast du dir echt ein kleines Blumenparadies errichtet! Wer braucht da noch einen Balkon?
    Sieht echt wunderschön aus ❤️
    Fühl dich gedrückt :*
    Deine Lea

    • solenja says:

      Hihi, ja ich entdecke gerade die Vorzüge meines Indoor-Gartens, denn draußen sieht es natürlich noch nicht so aus ;)

      Allerliebst, deine Solenja :*

Comments are closed.