Gartenglück und Holunder-Rosen Eistee

TitelIhr Herzen! Es war letzte Woche ziemlich still hier und das leider noch nicht mal grundlos. Nein, Madame besitzt zwei Weisheitszähne weniger, was jetzt nicht besonders zu leckeren Rezepten und fröhlichen Texten inspiriert hat… Naja, das ist ein bisschen gelogen, denn ihr glaubt gar nicht, was für leckere Süppchen mein Liebster kochen kann, die aaaaalle das Kriterium „Strohhalmfähig“ erfüllen! ❤

Da ich also gerade die Welt durch einen Strohhalm sehe, gibt es heute ein paar Fotos von meinem Gartenglück ohne Garten, das prächtig gedeiht. Und weil nun wirklich langsam die Zeit beginnt, in der man viele Leckereien draußen sammeln und pflücken kann, schieße ich noch ein kleines Rezept hinterher, für einen Holunder-Rosen Eistee!

Radieschen_Panorama

Also es geht los und zwar mit meinen Gürkchen, ja schaut sie euch doch an, es sind wirklich „Gürkchen“. Ich spreche sie immer so an beim Gießen und sie scheinen sich angesprochen zu fühlen, es werden nämlich immer mehr. Sie bekommen wunderbar gelbe Blüten und schon wachsen kleine Minigurken und ranken am Gerüst lang, ich bin höchst begeistert!

Gurken_Panorama

Die Radieschen blinzeln jetzt auch schon pink-rot aus der Erde, ich denke nächste Woche kann ich die Ersten ernten. Und das ist dann noch nicht mal die erste Ernte dieses Jahr, weil die Kapuzinerkresse schon herrlich wächst und gestern ihre erste Blüte bekommen hat. Hach, ich freue mich über solche Sachen immer so. Mein Freund dachte es wäre sonst was passiert, weil ich ihn scheinbar unangemessen aufgeregt gerufen habe, um ihm das zu präsentieren. Sobald ich eeeeeeeeendlich wieder Brot essen kann, gibt es leckeres Pesto und bunte Kräuterbutter mit meiner Kresse, dann kann er mal sehen, dass die Aufregung durchaus angemessen war, hihi.

Kresse_Panorama

Bei unserem kleinen Sonnenspaziergang habe ich dann die ersten Heckenrosen entdeckt, ich sage euch ein herrlicher Duft!! Ich habe also gleich ein paar abgeschnitten, um sie zuhause zu trocknen. Dieses Jahr möchte ich unbedingt Rosensirup selber machen und welche für Duftsäckchen, Tee und vielleicht eine Rosenmarmelade sammeln. Die ersten Holunderblüten sind auch schon aufgeblüht, dazu gibt es dann nächste Woche sicher ein Rezept, dann sammle ich eine riesen Tüte. Heute habe ich nur ein paar Dolden gesammelt und zwar für einen Holunder-Rosen Eistee! Ihr könnt auch einfach einen warmen Tee daraus machen oder Wasser mit Kohlensäure zugeben, dann habt ihr eine Art Limonade. Beide Blüten duften einfach nur nach Sonne, Sommer und zarten Blümchen, dazu noch ein bisschen Minze und Limette, schon habt ihr einen blumigen, gesunden und superleckeren Eistee!

Rosen_Panorama

Die Rosen auf einem Rost zum Trocknen ausgelegt ❤

Holunderblüten sind übrigens auch sehr gesund. Holunder wirkt entzündungshemmend und kann so Erkältungen lindern und vorbeugen.  Er regt den Stoffwechsel an und und hilft auch äußerlich gegen Hautkrankheiten. Die Gerbstoffe, die die Blüten mitbringen, leiten Giftstoffe aus dem Körper, ihr habt also auch gleich die tägliche Detox-Kur erledigt.

 Rosen-Holunder Eistee

Holundertee_Ganz

(Für 2 Liter Eistee)

2 L              Wasser
20               Dolden Holunderblüten
5                  Heckenrosen
2 EL            Rosenwasser
2 EL            Zucker (Birkenzucker für die LowCarb Variante)
3                  Minzstängel (könnt ihr auch weglassen)
1                   Bio-Limette

Die Vorteile von Birkenzucker habe ich >hier bei den Superfood-Cookies< schon erläuert

  1. Die gesammelten Holunder-Blüten sorgfältig nach kleinen Tierchen absuchen und in eine Kanne legen. Die Minzsstägel und die abgezupften Rosenblätter dazugeben.
  2. 0,5 Liter Wasser aufkochen und über die Blüten gießen. Den Zucker unterrühren und für 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Jetzt 1,5 Liter kaltes Wasser dazu gießen, um den Abkühlungsprozess zu beschleunigen. Wer Limonade will, gibt 1,5 Liter Wasser mit Kohlensäure zu. Danach kühl stellen.
  4. Die Limette könnt ihr auspressen und mit dem Saft abschmecken oder in Scheiben geschnitten dazugeben.

Wenn ihr den Eistee nicht, sobald er kalt ist, trinkt, solltet ihr ihn nach 60 Minuten durch ein Sieb abgießen, bevor die Blüten unansehnlich werden. Schon habt ihr einen sommerlich blumigen Eistee mit fruchtiger Note, der auch für Gäste etwas hermacht. Ich hoffe nächste Woche gibt es schon wieder etwas leckeres “Nichtflüssiges”, bis dahin erkunde ich noch die kulinarischen Möglichkeiten die ein Srohhalm bietet.

Rosen_alle

 

16 comments

  1. Martha says:

    Sieht seeehr lecker aus<3
    Auch mit 2 Weisheitszähnen weniger ;)
    Ich hoffe dir geht es bald besser damit du endlich wieder etwas anderes als Suppe genießen kannst. Dein Garten gedeiht aber wirklich prächtig. Und die Radieschen sind wirklich bald schon bereit um gegessen zu werden.
    Liebste Grüße Martha

  2. Duni says:

    Meine allerliebste Solenjaaaa ♥ Meine Güte, was ein perfekter Post *__* Wir sind auch grade dabei mehr grün in die Wohnung zu bringen, aber jedesmal wenn ich deine wunderschönen Gartenglück-Posts lese leeeeechze ich nur noch einem eigenen Garten! Ganz, ganz toll mein Schätzelein ♥ Und dein Eistee – ohne mist – Da ist einfach ALLES drin, was ich liebe! Ich muss das auch unbedingt mal ausprobieren, auch wenn ich dann nur Siurp und Rosenwasser habe .__. Aber dein Post ist wie immer wundervoll mit zauberhaften Bildern die nach Sommer schreien!

    Ich bin so froh wieder mehr von dir zu lesen und das ist ja wirklich süß von deinem Schatz gewesen wie er dich bekocht – ich kenn das mit den Zähnen das kann einen wirklich WAHNSINNIG machen.. ich hab damit auch viel zu oft Probleme :(

    Ich wünsch dir alles Liebe mein Herzilein ♥
    Deine Duni :*

    • solenja says:

      Danke Liebes, ich hoffe auch, es verheil… :(
      Hach, das freut mich, danke für so viel Lob-Überschüttung, hihi ❤

      Allerliebste Grüße an dich Dunilein❤❤❤

  3. Sarah says:

    Ich liiiebe Holunder!
    Es ist auch total süß von deinem Schatz, dass er dich mit schlürfbaren Suppen bekocht hat! Das ist wirklich lieb!
    Alles, was mit den Zähnen zu tun hat, ist immer echt blöd! Ich hab meine noch und zum Glück noch keine Probleme… :S

    Liebe Grüße! ♥

    • solenja says:

      Ja, bei mir war das Ziehen der Weisheitszähne jetzt auch die erste wirkliche Behandlung beim Zahnarzt. Was es jetzt nicht unbedingt besser gemacht hat :(

      Allerliebst, deine Solenja ❤

  4. Lisel says:

    Bei uns blüht der Holunder auch schon :-) Die Idee ist klasse und wird demnächst umgesetzt. Wir kochen aus den Blühten meist Gelee, welches ich dann das ganze Jahr über esse und in den Tee geben :-)

    Weißheitszähne rauszubekommen ist echt keine schöne Angelegenheit. Fühl dich gedrückt, ich wümnsch dir gute Besserung :-)

    Liebe Grüße
    Lisel

    • solenja says:

      Oh ja, Gelee klingt auch super! Danke du Liebe, ich heile sehr angestrengt, damit es hier bald wieder Neues gibt!

      Liebste Grüße, deine Solenja :)

  5. Sonnenblume says:

    Hey:)
    Ich liebe Holunderblüten♥
    Ich mache jedes Jahr Sirup!;)
    Sieht so lecker und erfrischend aus!
    Liebste Grüße,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

    • solenja says:

      Hihi, ja ich sammle auch schon Zucker für die große Sirup-Aktion, gleich ist es so weit :)

      Liebste Grüße, deine Solenja ♥

  6. Mia says:

    Ach wie toll, ich bin ja ein bisschen verliebt in dein Gartenglück ohne Garten. SO eine tolle Idee. Und dass du sogar Gürkchen und Radieschen in der Wohnung ziehst, finde ich einfach spitze. Meine Gurken sind noch laaange nicht so weit, das steuerbare Mikroklima Wohnung hat also durchaus seine Vorteile :)
    Liebe Grüße zu dir, Mia

    • solenja says:

      Hach, danke Liebes, das freut mich so! Ich bin auch echt begeistert, dass es so gut funktioniert, in meiner “Gewächswohnung” :D

      Allerliebst, deine Solenja ♥

  7. Phine says:

    Ohhh, ich liebe deine Gartenglück-Posts. <3 Die klicke ich immer sofort an wenn ich sehe, dass sie online sind!!! Der Eistee sieht auch einfach mal wunderschön aus, tolle Idee mit den Blüten!

    liebste Grüße :))

    • solenja says:

      Daaaaaanke Süße ♥ hihi, da muss ich mich ja gar nicht immer so zurückhalten, mit meinen Fotosessions im “Garten” :D

      Liebste Gartengrüße, deine Solenja :*

Comments are closed.