Heidelbeerliebe❤ Regionale Superfoods 1

Heidelbeertorte_oben
Hallo ihr wunderbaren! Weil ich ja ständig überlege, was ich euch und mir gutes tun könnte, geht es jetzt los mit den regionalen Superfoods, also die gute alte deutsche Knaller-Kost. Superfoods geistern zur Zeit überall herum, Lebensmittel mit überdurchschnittlichen Mengen an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien, allem Möglichem eben und das in den tollsten Zusammensetzungen. Chia-Samen, Avocado, Erdmandeln, Quiona, Kakao… ein paar habe ich euch schon in Rezepten vorgestellt (Schoko-Avocado-Cookies, Erdmandel-Superfood-Cookies…). Ich fand es interessant sie auszuprobieren und in Rezepte zu integrieren, aber sie haben alle zwei Dinge gemeinsam: Sie mussten ganz schön weit fliegen, damit ich damit experimentieren kann und sie sind wirklich teuer (200g Chia-Samen kosten z.B. 12 €).

Und weil ichs sowieso regional und selbst gesammelt liebe, präsentiere ich heute das erste regionale Superfood, wie ich es >hier< angekündigt habe. Da das Sammeln im März so seine Tücken hat, müssen wir für diesen Monat ausweichen. Macht aber nix, wie ihr an den Bildern schon seht, keiner  muss saisonal bedingt verhungern!


Heidelbeertorte_Panorama1

Die Lösung sind Heidelbeeren. Nein, die wachsen jetzt nicht, aaaaaaaber, es sind regionale Beeren, sie haben es ordentlich in sich und das Beste: einmal tiefgefroren geht es mit ihnen erst so richtig los! Ja, da guckt ihr! Neuste Studien haben nämlich gezeigt, dass der Antioxidantiengehalt der Beeren durch das Einfrieren erhöht wurde.

Wichtig ist, dass ihr Bio-Qualität kauft, denn die Studie hat auch gezeigt, was eigentlich klar sein sollte: Bio-Heidelbeeren haben deutlich mehr Nährstoffe und auch mehr Phenolen und Anthocyanin. Anthocyanin ist für die dunkle Farbe zuständig, wie auch bei den Acai-Beeren, also desto dunkler, desto mehr Anthocyanin.

  • Diese Anthocyane sind es die dem Körper helfen, freie Radikale zu bekämpfen, eine Hauptursache für Krebs. Das ist vielleicht die wichtigste Superkraft der Beeren!
  • Die zweite ist sicher, dass sie die Blutgefäße reinigen und so Thrombosen, Schlaganfälle und Herzinfarkte verhindern können.
  • Heidelbeeren sind außerdem gut fürs Gedächtnis und die Gehirnleistung und mindern so das Risiko an Alzheimer zu erkranken.
  • Indem die Anthocyane den Abbau von Dopanin und Seratonin im Gehirn verlangsamen, sind die kleinen Leckerbissen auch noch Gute-Launebeeren!
  • Gerbstoffe in den Beeren fungieren als Entzündungshemmer, weswegen sie volkstümlich bei Magen-Darm-Problemen, Wunden und Entzündungen zum Einsatz kamen.
  • Wie viele exotische Superfoods regulieren auch Heidelbeeren den Blutzuckerspiegel und sorgen so gegen Diabetes vor.
  • Vitamin C und Minerale sind natürlich auch drin und kalorienarm sind sie sowieso. Und nicht nur das; Heidelbeeren bauen sogar Fettzellen im Körper ab.

Sammeln könnt ihr diese Knaller-Kost etwa ab Mai, in den Wäldern bitte gut aufpassen, dass ihr nicht im Tollwutgebiet seid!!

Heidelbeertorte_Ganzneu

Ich habe aus den Wunderbeeren drei Backfreuden gebastelt, in drei Schwierigkeitsstufen:

  1. Heidelbeer-Gugel mit Qarksahne-Häubchen

  2. Heidelbeer-Küchlein mit Quarksahne-Blümchen

  3. Heideleer-Torte mit Füllung und Quarksahne

Alle haben einen wunderbar saftigen Heidelbeerteig als Basis. Der ist super einfach und dabei köstlich. Die Füllung für das Törtchen ist im Grunde ein Pudding, den ihr mit pürierten Heidelbeeren kocht, also auch simpel. Quark-Sahne ist dagegen echt verrückt, Quark wird mit Sahne vermischt :D ihr merkt schon, die Schwierigkeitskurve geht steil geradeaus. Die Sahne habe ich zart Lila gefärbt, was dem Küchlein einen sußen Flieder-Look und dem  Törtchen einen Vintage-Anstrich gegeben hat. Der Rest ist Spielerei mit Tüllen, also traut euch!❤

Das kleine Heidelbeer-Küchlein

Das kleine Heidelbeer-Küchlein

Der Grundteig

(20er Springform, 10 cm Küchlein und 3 Gugl)

125 g          Heidelbeeren
60g             Zucker
125 g           Butter (zerlassen, nicht mehr heiß)
2                  Eier
240 g          Mehl
30g              Stärke
50 ml          Milch
0,5 Pck.      Backpulver
1 Pr.            Salz
0,5 TL         Vanillemark

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Die Heidelbeeren gut pürieren und anschließend alle Zutaten Alle Zutaten vermischen und in der gefetteten, gemehlten Form backen.
Heidelbeer-Gugel mit Quark-Sahne Topping

Heidelbeer-Gugel mit Quark-Sahne Topping

Heidelbeerfüllung:

125g                   Heidelbeeren
Ca. 300 ml       Milch
2 EL                   Zucker
1 Pck.                 Vanillepudding

  1. Die Beeren pürieren und mit Milch aufgießen, bis 400ml erreicht sind. Alles noch einmal gut mixen und im Topf zum Kochen bringen.
  2. Das Puddingpulver mit etwas Milch und dem Zucker anrühren. Wenn die Heidelbeermilch kocht, die Mischung einrühren und aufkochen lassen. Etwas abkühlen lassen und dann auf den Tortenboden autragen. Dazu solltet ihr den Rand der Springform wieder um den Boden schließen oder einen flexiblen Tortenring!
  3. Gut durchkühlen lassen, bis die Schicht wirklich fest ist.
Heidelbeertorte_Panorama2

Der Anschnitt des Törtchens

Sahne-Quark-Creme:

100 ml          Sahne
50g                Quark
1 TL               Zucker
                       Evtl. Lebensmittelfarbe oder Heidelbeersaft

  1. Die Sahne aufschlagen. Jetzt den Quark gut unterrühren und zuletzt einfärben. Vorsicht, dass es nicht zu flüssig wird!
  2. Nun kann dekoriert werden, wie ihr wollt. Ich habe die Torte komplett ummantelt und dann mit einer Sterntülle verziert. Die bekommt ihr in jedem 1€ Set dazu und mit der ist die gesamte Torte verziert.

Die kleinen verzierten Heidelbeeren entstehen, wenn ihr ein  Blümchen spritzt (Tülle senkrecht halten auf de Stelle drücken und wieder absetzen), die Heidelbeere kurz hineintunkt und wieder hoch zieht! Ja, das habe ich bemerkt, als ich eine wieder weg nehmen musste, weil es so blöd aussah, also immer schön Fehler machen, schaut doch wie schon sie sind!!❤

Heidelbeertorte_Panorama3

Leistecomments

12 comments

  1. Sabine says:

    Die Torte ist ja wirklich der Hammer! Wie schaffst du es, so gleichmäßig die Ornamente auf den Kuchen zu spritzen?
    Danke für die Heidelbeer-Infos. Wieder etwas gelernt: Eingefrorene Heidelbeeren sind also noch gesünder.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    • solenja says:

      Danke!! Ich markiere mir am Rand manchmal kleine Orientierungspunkte. Ansonsten ist das etwas, was mir riesigen Spaß macht und einfach so klappt.
      Liebe Grüße :)

  2. Phine says:

    Wow, die Torte sieht soooooo toll aus. :O Wie du die verziert hast und alles!!!
    Deine Fakten zu den Heidelbeeren finde ich auch sehr interessant, immer wieder erstaunlich was in so kleinen Kugeln drin stecken kann. :D
    liebe Grüße

  3. Martha says:

    Wunderschön wie immer. Ich nehm mir immer vor alles nach zu backen komm aber nie dazu. Ich wusste gar nicht das Heidelbeeren so gesund sind. Jetzt werde ich sie vieeeel öfter essen.

    Danke für den Tipp und Liebste Grüße

    Martha

  4. Duni says:

    ALDA FALDA!! Du hast regionale Heidelbeeren bekommen! Jetzt mal abgesehen von den Fotos und dem Kuchen – die phänomenal perfekt aussehen – ich beneide dich!! Ich will das München endlich mal regionale Märkte einführt >.<

    Du musst wahnsinnig ruhige und konzentrierte Hände haben um so eine Wahnsinns-Deko auf deine Kuchen zu bekommen O.O Ich bin jedes mal aufs neue impressed!

    Auch wenn der schwarze Teig mich ein wenig abschreckt auf den ersten Blick :DD Aber ein super gelungener Post mit super schönen Fotos Cheri ❤

    Liebst, deine Duni :*

    • Shuka says:

      @Duni:
      Es gibt in München regionale Märkte! An unterschiedlichen Wochentagen finden in den verschiedenen Stadtteilen Bauernmärkte statt. Direktvermarkter (Bauern aus dem Umland Münchens) und Händler verkaufen dort Gemüse, Fleisch, Brot, Nudeln etc. aus konventionellem und Bio-Anbau :)
      Hier findest Du eine Übersicht dazu: http://www.muenchner-bauernmaerkte.de

      @solenja:
      Weil Dein Kuchen so wunderhübsch lila ist und ich Heidelbeeren liebe, musste ich ihn einfach nachbacken! Ich hoffe er schmeckt auch so toll wie er aussieht ;)
      Morgen verschenke ich ihn an eine liebe Freundin <3

      • solenja says:

        Danke für den Tipp für die Märkte! Hach, da bin ich aber stolz, dass du mein Rezept gewählt hast, ich hoffe alles hat gut geklappt und deine Freundin hat sich gefreut??

        Allerliebste Grüße, deine Solenja ❤

  5. Caro von Zuckergewitter says:

    Das hast du echt super zusammen gefasst, das wusste ich alles gar nicht über Heidelbeeren. Ich dachte, die wären einfach nur normal gesund :D
    Selbst gesammelt habe ich sie auch noch nie, aber das wäre eigentlich mal eine Idee :)
    Und dann noch deine bildhübschen Törtchen <3 Ein sehr schöner Beitrag, meine Liebe!

    Liebste Grüße, Caro

  6. Lisel says:

    Ui, eine super Idee – ich Liebe Heidelbeeren, besonders natürlich als Muffin . Deine Rezepte sehen aber auch echt toll aus, jetzt weis ich, was ich als nächstes backe :-)
    Die Avocadocookies waren übrigens echt superlecker – ein schokoladiger Traum. Der Mister Flauschig war auch dafür zu begeistern :-)
    Liebe Grüße
    Lisel

Comments are closed.