Himbeer-Schoko Rosen Cupcakes

Rosencupcakes_Ganz2

Es wird rosig! Das März Thema von “Love of Baking” sind Muffins und Cupcakes und Valentinstag ist auch gleich. Nachdem meine DIY Etagere meistens galant ignoriert wurde und alle immer nur nach den Rosen-Cupcakes darauf gefragt haben, gibt es jetzt das Rezept. Es erfordert ein bisschen Übung, klappt aber wirklich schnell und  es lohnt sich Ladies! Also liebe Liebenden, ran an den Herd und dann ordentlich Himbeerromantik auf die Schokoträumchen! ❤

Was ihr braucht ist ein Spritzbeutel und entweder eine große geschlossenen Sterntülle, für diese Rosen:

Swirl-Rose mit geschlossener Sterntülle

Swirl-Rose mit geschlossener Sterntülle

oder eine große Rosentülle, für diese beiden Blüten-Varianten:

Links die Rose, rechts die gefüllte Blume mit Rosentülle

Links die Rose, rechts die gefüllte Blume mit Rosentülle

Spritzbeutel gibt es inzwischen überall als Einweg Varianten zu kaufen, ich nehme meistens Tiefkühlbeutel und schneide eine Ecke ab, fertig.

Damit jetzt niemand schreit “ahhh, nein das kann ich aber nicht” vereinfachen wir das Ganze, wir nehmen die Dr. Oetker Backmischung für Schoko-Cup Cakes mit Himbeer-Topping. Natürlich könnt ihr auch selber backen, ich wollte euch nur schonen, damit ihr all eure Aufmerksamkeit auf die rosigen Seiten des Lebens lenken könnt :D

Rosencupcakes_Oben

(Für 12 Cupcakes)

Backmischung (und die darauf stehenden Zutaten)
statt 400ml Sahne nur 200ml Sahne und 200g Frischkkäse
evtl. Rote Lebensmittelfarbe

  1. Backt also die Cupcakes nach Anleitung und bereitet das Frosting zu. Ich nehme dazu Frischkäse, damit wird es etwas fester und lässt sich gut spritzen. Schlagt die Sahne etwa eine Minute und gebt dann den Frischkäse und die Mischung dazu, bevor ihr ihr das Frosting steif schlagt. Sobald die Cupcakes ausgekühlt sich, kanns losgehen.
  2. Füllt etwa 15 cm hoch Frosting in euren Spitzbeutel.
  • Mit der vorn geschlossenen Sterntülle setzt ihr innen an und spritzt dann mit gleichmäßigem Druck nach außen kreisend. Wenn ihr ganz außen angekommen seit lasst mit dem Druck nach und beendet die Rose so. In diesem Video könnt ihr das ganze nochmal ansehen: swirl Rose

Rosencupcakes_Detail2

Wenn ihr eine Rosentülle nutzt habt ihr folgende Möglichkeiten:

  • Diese Rose könnt ihr nach der Anleitung von Wilton spritzen. Also eine Art Stempel in die Mitte und dann, mit der breiten Öffnung nach unten, Blütenblätter ansetzen. Nach ein bisschen Übung geht das ziemlich fix! Hier ist noch eine Video-Anleitung: Rose
  • Die Dritte Variante ist eine gefüllte Blume, auch hier habt ihr wieder eine Anleitung von Wilton im Link. Die Blütenblätter werden von außen nach innen aufgespritzt, die breite Öffnung ist dabei die Innenseite des Blütenblattes. In die Mitte könnt ihr eine Perle setzen.

Übt vorher ein bisschen, ihr könnt das Frosting ja wiederverwenden. Man hat den Dreh ziemlich schnell raus und dann geht es ganz fix! Eine gute Möglichkeit zum Üben ist auch Kartoffelpüree ;)

Follow my blog with Bloglovin

2 comments

  1. Melisa says:

    Wooooow, die schauen ja hammermäßig toll aus. Wenn ich die so sehe, komme ich wieder in die Art von Backlaune, bei der das Gebackene auch hübsch verziert wird. Danke dafür! Und dein Frosting hält die Blumenformen soooo super, dass muss ich die Tage einfach mal ausprobieren. ♥

    Liebste Grüße ♥♥

Comments are closed.