LowCarb Cookies für Hirn und Hüfte

Schokocoockies_Schippe

Die ganze Woche habe ich mich darauf gefreut, Mias Cookies zu backen, die ich auf ihrem Blog Kochkarussel entdeckt habe! Schoko-Cookies mit Avocado. Ja, genau, mit Avocado! Ich liebe Avocado, aber ich bin noch nicht darauf gekommen, damit zu backen und die olle Butter dafür weg zu lassen. Und sie sind eine echte Offenbarung ❤.  Zum Niederknien schokoladig und dabei haben sie echten „Kur-Charakter“. Besonders in meiner abgewandelten Version. Das Ei ersetzen wir durch Chia-Samen, weil die ja sowieso der Hammer sind: mehr als 5mal so viel Calcium wie Milch, die doppelte Eiweißmenge im Vergleich zu gängigem Getreide, Omega 3- und Omega 6- Säueren, drei mal so viel Eisen wie Spinat…ja so geht das jetzt immer weiter!

Die Butter ersetzen wir  auch nicht einfach, die Avocado ist nämlich ein riesen Gewinn, gegenüber der Butter: Sie enthält viel Fett, klar, aber eben ungesättigte Fettsäuren, also genau die Fette, die wirklich gesund sind und sogar beim Abnehmen helfen. Avocado sättigt hervorragend, man nascht also nicht mehr herum und die Fettverbrennung wird auch noch angeregt! Zusätzlich hilft sie durch ihre Fette dem Körper wichtige Nährstoffe besser aufzunehmen. Sie senkt den Blutdruck und wirkt entzündungshemmend. Avocados machen aber nicht nur schlank, sondern auch schlau! Durch eine ordentliche Portion Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E kann Avocado sogar Alzheimer im Frühstadium stoppen. Geschmacklich macht die Avocado übrigens nichts aus im Vergleich zur Butter, keine Angst ;)

Schoocoockies_Panorama

Dazu kommt dann noch Kakao! Achtet darauf, dass ihr schwach entölten, biologischen Kakao  kauft! Er ist nicht nur viel aromatischer, sondern auch sehr eiweißreich und enthält viele Ballaststoffe. Kakao bringt außerdem viele Mineralstoffe, Magnesium, Kalium und Antioxidantien in die Cookies, Anti Aging-Cookies sind es also auch noch ;) Seratonin und Dopamin im Kakao machen schlichtweg glücklich❤

Aus den Super-Samen, dem Wunderfrüchtchen und dem Glückspulver backen wir uns jetzt Cookies, ganz ohne Butter und Mehl! ❤Ich habe sie noch ein bisschen abgeändert, weil ich einfach immer weniger Zucker möchte und Herr Knallvergnügt Weiße Schokolade liebt.

Achtet beim Kaufen darauf, dass die Avocado keine Risse oder Flecken hat. Sie sollte sich leicht drücken lassen, zu hart sind sie wirklich unreif, schmecken „grün“ und nicht buttrig lecker!

Wenn ihr den Zucker noch durch Birkenzucker ersetzt, spart ihr die restlichen Kalorien auch noch und pflegt eure Zähnchen beim Naschen! Warum? Konnt ihr >hier< bei den Super-Food-Cookies nachlesen ;)

(Für 9 Cookies)

110g         Avocadofleisch
60g          Zucker (oder Birkenzucker, warum der so toll ist, steht >hier<)
1               Ei oder 1 EL Chiasamen
60g          schwach entöltes Kakaopulver
½ TL       Backpulver
50g           Zartbitterschokolade
20g           Weiße Schokolade

  1. Wenn ihr Chiasamen nutzt: 1 EL Chiasamen in 3 EL Wasser 10 Minuten einweichen lassen.
  2. Püriert die Avocado mit dem Zucker. Gebt die Chiasamen/das Ei dazu, danach Kakao und Backpulver.
  3. Jetzt den Teig 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zeit die Schokolade grob hacken, aufräumen und den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  4. Die Schokolade unterrühren und aufs Backpapier 9 Cookies setzen. Formt gleich Cookies in der Form, wie ihr sie wollt, sie fließen nicht mehr auseinander und gehen auch nicht sehr auf!
  5. Etwa 15 Minuten backen. Sie sollten außen eine erste festere Schicht gebildet haben. Die Cookies werden nicht super knusprig, sie sind nur leicht knusprig und innen schön schokoladig weich! Für die Knusprigkeit habe ich beim Zweiten mal noch ein paar Mandeln gehackt und dazu gegeben, super lecker! ❤

Schokocoockies_Nah

Follow my blog with Bloglovin

17 comments

  1. Luise says:

    Diese Cookies sehen wirklich zum reinbeißen aus.

    Wie lange halten sie sich denn – rein theoretisch? Könnten man sie auch einfrieren?

    Liebste Grüße

    • solenja says:

      Hallo! Also am leckersten sind sie auf jeden Fall frisch! Einfrieren… Mh, ich kann mir vorstellen, das sich die Konsistenz dann ganz schön verändert, aber ich habe es noch nicht probiert. Wenn du es machst, dann sag doch mal bescheid, wie es war!
      Ganze liebe Grüße :)

  2. Mia says:

    Liebste Solenja,
    oh wie toll, den Post habe ich eben erst entdeckt und freue mich kringelig, dass dir die Cookies so gut geschmeckt haben! Das Ei durch Chia-Samen zu ersetzen finde ich wunderbar, das probiere ich bald mal aus. :D
    Ganz liebe Grüße, Mia

  3. Sonnenblume says:

    Hey:)
    Das sieht mal wieder soooo lecker aus! *-*
    Kompliment!
    Das Rezept ist schon gespeichert:D
    Liebste Grüße,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

  4. Nadine says:

    Also, sowas schokoladiges habe ich lange nicht mehr gegessen! Und du hast recht, die Avocado schmeckt man nicht raus und macht sich super als Butterersatz. Nur eine Frage habe ich noch: wo bekomme ich Chiasamen her?

    • solenja says:

      hach, schön, ich war auch echt begeistert! also ich habe meine im reformhaus gefunden, für 250g hab ich 8 euro bezahlt, ja. die mussten ja auch aus südamerika her fliegen… aber probieren musste ichs nun eben mal! ansonsten gibts die wohl nur im internet zu bestellen.

      Liebste Grüße!❤

  5. Cat says:

    Toller Post und auch dein Blog gefällt mir vom Design her sehr gut. Ich persönlich halte jetzt leider nicht so viel von LowCarb, aber du hast das Rezept in deinem Post sehr anschaulich und schön erklärt (:

    LG Cat ♥

    • solenja says:

      hihi, ja also mein liebster ist hellauf begeistert, er findet sie toller als “richtige” cookies ;) berichte dann mal, ob du ihn überzeugen konntest!!

      • Lisel says:

        Hey, ich hab die Cookies heute nachgebacken und ich muss sagen, die sind ein TRAUM *.* Einfach unglaublich lecker :-)
        Super Schokoladig <3

  6. Sina says:

    Oh, das klingt ja toll! :-) Ich esse sowohl Chiasamen als auch Avocados regelmäßig, aber auf die Idee daraus Cookies zu machen bin ich bis jetzt noch nicht gekommen ;-) Werde ich auf jeden Fall bald mal ausprobieren!

    Danke für das super Rezept!

    Liebe Grüße

    Sina von veganheaven.de

  7. Theresa says:

    Liebe Solenja, nachdem du so liebe Worte auf meinem Blog hinterlassen hast, musste ich jetzt auch einmal bei dir vorbeischauen! :) Schön hast du es hier! Und Mia’s Cookies hast du schon ausprobiert, wie toll! Ich liebe es auch, wie du wahrscheinlich schon bemerkt hast, süße Köstlichkeiten etwas gesünder zu zaubern! Und Chiasamen finde ich einfach fantastisch. Ich schicke dir liebe Grüße und wünsche dir eine wunderbare Woche! Aber mit den Cookies sollte das kein Problem sein ;) Theresa

  8. Nadine says:

    Wie immer super geschrieben und auch sehr informativ, danke! Werde dieses anregende Rezept heute gleich mal austesten!

Comments are closed.