Milchschnitte, nur besser!

Milchschnitte_Oben

Ein kleiner Nachtrag aus dem wunderbaren Buch “Meine feine Chocolaterie“, weil ich mich doch nun durch das ganze Buch fressen muss!

Diesmal etwas worauf ich so noch nie gekommen bin, aber es hat mich auf Anhieb überzeugt: Milchschnitte selbst gemacht! Leckerer, luftiger Brownie-Boden und darauf eine fluffig-leichte Milchcreme, mhhhhhh! Es schmeckt cremig- leicht und ist es eigentlich auch, im Gegensatz zu anderen Brownies.

Milchschnitte_Detail

(für eine kleine Form 15X25 oder eine 18er Springform)

100g      Mehl
35g         Kakaopulver
1 TL        Backpulver
1              Ei
100g       Zucker
85 g        Pflanzencreme
4 Blatt   Gelatine oder eine pflanzliche Alternative
250m     Milch (ich habe 125ml Milch genommen und mit Joghurt aufgefüllt)
50g         Zucker
150 ml   Sahne

Milchschnitte_Ganz

  1. Heizt den Ofen auf 180 °C vor. Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver vermischen. Den Zucker mit dem Ei schaumig schlagen, das kann durchaus etwas dauern, der Zucker sollte sich aufgelöst haben, damit es schön luftig wird!
  2. Zuerst die Pflanzencreme, dann die Mehlmischung und zuletzt 100ml warmes Wasser dazu mischen. In die gefettete Form füllen und 15-20 min backen. Anschließend gut auskühlen lassen.
  3.  Währenddessen die Gelatine einweichen und 1/3 der Milch (oder Joghurtmilch) zum Kochen bringen. Die Gelatine ausdrücken und in der heißen Milch auflösen. Die Gelatine-Milch zur restlichen Milch geben und den Zucker unterheben. Im Kühlschrank kühlen, bis es leicht geliert.
  4. Die Sahne aufschlagen und unter die Milchmasse heben, die Creme auf dem Brwonieboden verteilen und schön glatt streichen. 2 Stunden kühl stellen, bis die Creme fest geworden ist.
  5. Jetzt könnt ihr noch mit Schokolade Kuhflecken aufspritzen oder einfach mit Schoko-Raspeln verzieren.

 

Mit der restlichen Creme könnt ihr kleine Nocken formen!

Mit der restlichen Creme könnt ihr kleine Nocken formen!

Follow my blog with Bloglovin

7 comments

  1. Maggi von Besser30.com says:

    Hallo Solenja,

    danke für deine schnelle Antwort! Da muss ich mal im Supermarkt ausschau halten, ob’s das in Österreich auch gibt. Sonst mache ich es halt mit Mayonaise… obwohl ich dir zustimme, das klingt wirklich eklig. ;-)
    Und das Kompliment kann ich dir und deinem tollen Blog nur zurückgeben! :-)

    Glg,
    Maggi

  2. Maggi von Besser30.com says:

    Hallo Solenja,

    die Milchschnitten schauen so richtig lecker aus! Ich als bekennender Milchschnitten-Junkie werde die auf jeden Fall nachbacken! :-P
    Allerdings hab ich ne Frage: Was ist den Pflanzencreme? Margarine?

    Glg,
    Maggi

  3. Ronja says:

    Vielen lieben Dank, Photoshop macht’s möglich ;-)…
    Deine Milchschnitte sieht sehr lecker aus, ich habe das Buch auch und sollte das Rezept vielleicht mal ausprobieren :-)
    Lg Ronja

Comments are closed.