Möbel-Knäufe selbst gemacht

Knauf_panorama

Jajaja, ich wollte euch diese Woche etwas Leckeres mitbringen, aaaaaaaber, dann ging Madame an ihrer Kommode vorbei und erstarrte. Ja, das blanke Entsetzen! Kann das denn echt sein? Was um alles in der Welt ist das? In MEINEM Haushalt??? Ihr seht hier schon, die Lage war zu brisant, um sich noch um leckere Rezepte zu scheren. Die Sache ist die, dass ich einen “Knauf-Knall” habe. Ich bin dafür, dass jedes Möbelstück schöne Griffe und Knäufe hat und das sind zu 98% nicht die, die einem da beim Kauf untergejubelt werden. Ich meine, Holzknäufe in, ähhhhhm…Holzfarbe, an einer noch viel holzfarbeneren Kommode!? Wie sich diese Kommode bis jetzt durch meine goldene Hausregel mogeln konnte, ist mir gänzlich unklar, deswegen musste alles ziemlich schnell gehen. Und weil ich ein Sparfuchs bin und meine Parole schon mit drei “Leine machen!!!!” war, hab ich sie einfach allein gemacht!

Altes Grauen, gegen Knauf-Armee

Altes Grauen, gegen Knauf-Armee

Ich zeig euch heute also, wie ihr, wenn es mal wirklich schnell gehen muss, eure Möbel-Knäufe aufhübscht. Danach sieht jeder langweilige IKEA-Knauf aus, wie ein Porzellan-Unikat und schon ist das ganze Möbelstück ein ganz neues Schmuckstück. Sparen könnt ihr dabei auch noch, denn Knäufe kosten ja gern mal furchtbar viel Geld. Wer, so wie ich, die größte Freude daran hat mit einem kleinen Pinselchen, noch kleinere Blümchen auf seine kleine Knäufchen zu malen ♥, dem sind hier keine Grenzen gesetzt. Ansonsten reicht aber auch schon das schlichte Lackieren in eurer Wunschfarbe und der Clou: eine goldene Reiszwecke. Die gibt dem Knauf den letzten Schliff, wenn ihr sie mittig in den Knauf pinnt. Zum Verzieren habe ich die kleinen Revell-Lackfarben genommen, die gibt es im Bastel- oder Modellbauladen. Nagellack könnte auch gehen, dann würde ich am Ende noch eine Schicht guten Klarlack überlackieren.

Knauf_detail

“Porzellan” Knauf DIY

Holz- oder Metall-Knäufe
passenden Lack (hier: Creme-Weiß, Dunkelgrün, Weinrot, Bronze)
Pinselset
eine goldene Reißzwecke pro Knauf
Unterlage zum Lackieren
evtl. Schleifpapier

  1. Teste ob der Lack hält oder abperlt. Wenn er abperlt, musst du die Knäufe erst abschleifen, damit sie die Farbe annehmen.
  2. Die Knäufe am Möbelstück so locker wie möglich drehen, damit sie Abstand gewinnen, das Möbelstück evtl. mit Zeitungspapier schützen (ich hab das ganz galant ohne alles gemacht, ich hatte doch keine Zeit!). Nun Die Knäufe vorsichtig mit der gewünschten Grundfarbe lackieren, komplett trocknen lassen und eine zweite Schicht auftragen. Ihr könnte die Knäufe natürlich auch abschrauben, dann müsst ihr euch aber eine neue Halterung einfallen lassen. Für mich hat die Lösung hier am besten funktioniert.
  3. Die getrockneten Knäufe abschrauben und oben in die Mitte eine goldene Reißzwecke pinnen.
  4. Wer noch verzieren will, nimmt jetzt einen kleinen Pinsel und malt die Muster von vorhanden Knäufen ab oder improvisiert einfach. Wieder gut trocknen lassen und schon habt ihr eure Knäufe!

Knauf_reihe

Ganz ehrlich, meine fixen Ideen sind manchmal schon echt blöd gewesen, aber das war eine der besten Ideen die ich je hatte! Die Knäufe heben sich überhaupt nicht von den Gekauften ab, ich bin begeistert. Ich fürchte ich muss die ganze Kommode jetzt noch weiß streichen, mit Kreidefarben, aber was solls, geht ja bestimmt auch total fix, wenn man auf das Auslegen von Zeitungspapier verzichtet. Dann kann ich mich jetzt auch endlich wieder den leckeren Dingen des Lebens widmen, ich will doch noch so viel erleben: Apfelkuchen mit kandierten Nüssen backen, gigantisches Popcorn, Bratapfel mit Marzipan, da kommt mir jetzt kein Knauf-Eklat mehr in die Quere, versprochen!♥

Knauf_ganz

14 comments

  1. Stefanie von Schön & Gut says:

    Liebe Solenja,

    über Dunis Blog habe ich zu dir gefunden und – Mädsche – was ist das denn bitte für eine Knülleridee? Holzkeramikknöpfe. Das ist mal materialmix vom Feinsten. Und auch die idee mit dem Reisnagel… zzzz. Du bist ja ne ganz Kreative, nech?

    Das Layout von deinem Blog finde ich auch sehr hübsch – Ringelnatz, Piepmatz :)

    Du, ich folge dir jetzt direkt. Du machst das hier mt so viel Liebe und coolen ideen, da will ich mehr davon haben. Am besten sofort.

    Alles Liebe und bis ganz bald,
    deine Stefanie

    • solenja says:

      Hihi, jetzt hast du mir aber den Abend versüßt mit deinen lieben Worten, Danke mein Herz hüpft ♥
      Allerliebst, deine Solenja :)

  2. Rebecca says:

    Wooooaaaah, die sehen aus wie gekauft!
    Okay, jetzt ist es amtlich, egal was du anrührst, es wird unglaublich schön!
    Vor allem die Idee mit den Reißzwecken ist einfach genial.
    Man wie schade, dass ich keine Knäufe habe mit denen ich das auch machen könnte! So ein Mist.
    Der Post wird trotzdem mal gespeichert, man kann ja nie wissen!

    Liebste Grüße,
    Rebecca
    Lady Windermere’s Pan

    • solenja says:

      Ohhhhh, Danke du Süße! ♥ Jaja, die nächste schnöde Ikea-Kommode kommt bestimmt und die ist dann dran :D

      Allerliebst deine Solenja

  3. Phine says:

    Liebe Solenja, die Knäufe sind wunderschön geworden und so ein schönes simples DIY aus den alten Knäufen zu machen ist eine tolle Idee! Und auf die Idee mit den Reißzwecken wäre ich ja nie gekommen…sieht richtig hochwertig aus!
    Leider habe ich nur seltsame kleine Metallknäufe an meinen Möbeln, sonst würde ich auch sofort mit dem Lackieren und verzieren beginnen…
    liebe Grüße :3

    • solenja says:

      Daaanke Phine :) Also wenn es die Metallknäufe der Ikea Möbel sind, die habe ich auch lackiert, ging problemlos!

      Liebe Grüße, Solenja

  4. Laura says:

    Wow wie hübsch die aussehen! Die hast du gut hinbekommen. :) Die würden denen im Laden auf jeden Fall Konkurrenz machen :)

  5. Lisel says:

    Coole Idee :-)
    Wenn ich noch knäufe zum bemahlen hätte, würde ich das schleunigst tun. Leider sind meine aber bei der Schrank-Umgestaltungs-Aktion schon in der passenden Türfarbe lackiert worden, damit sie nichtmehr auffallen :-D
    Liebe Grüße
    Lisel

  6. Duni | lovley joys. says:

    Hihihi ♥ Meine süße Maus! Ich kann mir die Situation gerade sooo gut vorstellen :D Mir würde das ganz genauso gehen, und es geht mir auch oft so da ich mit dem Möbel-Geschmack meines Herzensmannes nie zufrieden bin (Da geht’s dann straight through ikea!)

    Dein DIY ist echt zuckersüß und man sieht sofort wie viel Liebe zum Detail drin steckt! Ganz großes Kompliment, vor allem an deine ruhige Hand mein Schätzelein! Danke für den tollen Post, ich such jetzt mal paar Türköpfe zusammen… :D

    Ich drück dich ganz lieb und wünsch dir noch eine schöne Restwoche!
    Deine Duni ♥

  7. Caro vonZuckergewitter says:

    Woaaaah! Knaller! Ich habe exaaaaakt diese Kommode und ärgere mich schon länger über diese hässlichen Knöpfe. Aber zwölf Stück kaufen kann ich vergessen, das ist bei schönen Knöpfen wesentlich mehr Geld, als ich vorm Mann rechtfertigen kann. Irgendwann wollte ich sie alle mal umhäkeln, aber meine Motivation hat genau für einen gereicht, der dann wochenlang herumlag :D
    Dein Tipp ist echt genial, der wird garantiert umgesetzt, der Lack ist schon da, fehlen nur noch die Reißzwecken.

    Danke für dieses geniale DIY, meine Liebe :-*

    • solenja says:

      Hihi, ja das kenn ich “hää, da sind doch knäufe dran?! wir kaufen doch jetzt keine neuen!” tz, dann mal ich sie halt an :D

      Liebst, deine Solenja ♥

Comments are closed.