Granny Square Teppich und Superfood-Tee

Teppich_Panorama

Hallihallo♥  Jaaaaaaaaaaa, ich hatte Eis angekündigt, aber daraufhin gab es einen Temperatursturz und nun finde ich es mehr als unangemessen euch mit Eis zu nerven. Wo doch jeder zu tun hat, sich irgendwie warm zu halten, gibt es heute einen bunten Mix aus Bad-Teppich DIY und Regionalen Superfoods, die ihr zur Zeit sammeln könnt, damit wir im Herbst eigenen Tee machen können.

Einen Teppich zu häkeln hatte ich schon länger mal vor. Wer jetzt an 39203489011 Stunden Teppichknüpfen denkt, den kann ich beruhigen: Wir nehmen natürlich dickes Jerseygarn, geht super fix und das Ergebnis ist ein schön dicker, weicher Teppich. Perfekt wenn man aus der Wanne steigt und der Teppich dann gerade traumhaft schön vor der Dusche liegt, hihi, ja so mach ich das meistens. Ich bin nur viel zu geizig, mir dieses teure Jersey-Garn zu kaufen, deswegen hat alles ein bisschen länger gedauert. Aber ihr ahnt nicht, wo plötzlich überall Spannbettlaken und T-Shirts herkommen, wenn sich erstmal herumspricht, dass man auf der Suche nach ihnen ist! Deswegen habe ich bei der letzten Familienfeier von meiner Großtante eine riesen Tüte mit solchen Teilen bekommen und schon konnte es losgehen! Zugegeben, das ist ein bisschen übertrieben, weil alle Sparfüchse jetzt noch ihre Spannbetlaken, Shirts oder was auch immer in 1,5 cm dicke Streifen schneiden müssen. Na, nennen wir es mal meditativ… Achtet darauf möglichst lange Stücken zu bekommen. Spannbettlaken einfach Spiralförmig von außen nach innen schneiden, so habt ihr das ganze Laken als einen Strang. Shirts auch von unten nach oben immer im Kreis herum zu einer langen Strippe verarbeiten. Und dann kann es wirklich losgehen!

Ich liebe für solche Projekte Granny Squares! Sie haben den Vorteil, dass ihr nicht den ganzen Teppich beim Arbeiten am Arm hängen habt, sondern immer nur ein handliches kleines Quadrat. Ich hatte auch schon eine Sehnenscheidenentzündung vom häkeln, also merkt euch diesen Tipp von einer echten Handarbeitsomi.

Granny Square Teppich

Teppich_ganz

800-1000g     Jerseygarn 1,5cm Breite
                           Häkelnadel Nr 6-7

Mein Teppich misst 80 x 50 cm, für größere Projekte müsst ihr die Garnmenge natürlich anpassen.

  1. Für das Grundmuster haltet ihr euch an folgende Anleitung: Video in der Bibliothek und im Internet findet ihr aber auch viele andere Muster.
  2. Häkelt 15 Quadrate in eurer Farbkombi, einfarbig oder wie ihr eben wollt.
  3. Verbindet die Quadrate mit Nadel und Faden, achtet darauf, dass alle Quadrate mit der schöneren Seite nach oben liegen.
  4. Zuletzt habe ich noch mit etwas dünnerem Garn (ca 1 cm) einen Muschelrand angesetzt. Auch dazu findet >hier< eine gute Aneitung.

Teemischungen selber Sammeln

So, wo jetzt alle einen Teppich haben, können wir zum Tee kommen. Es ist nämlich gerade die Zeit in der jeder Spaziergang zum Sammeln verführt. Wenn ihr also an den nächsten Sonneblumen vorbei geht, zupft euch ein paar Blütenblätter ab und trocknet sie zuhause. Sie geben jeder Teemischung einen herrlichen Sommerfarbtupfer mit ihren Goldgelben Blättern. Gerade für Wintertees sind sie gut geeignet, weil sie Stimmungsaufhellend wirken sollen und die Abwehrkräfte stärken. Wer nicht erst trocknen mag, kann die Blätter gleich frisch über seinem Salat verteilen, sieht zauberhaft aus und bringt euch einen extra Vitamin- und Mineralstoffkick.

Hängende Blütenköpfe könnt ihr auch abschneiden und drinnen an einem warmen Plätzchen trocknen, bis ihr die Kerne herausschütteln könnt. Sonennblumenkerne sind nämlich ein echtes Regionales Superfood. Sie bringen all für den Menschen notwendigen Aminosäuren mit, 27% Eiweiß und 36% essentielle Fettsäuren wovon 92% die super gesunden ungesättigten Fettsäuren sind. Eisen, Kupfer, Phosphor, Magnesium, Calcium,  Kalium, Kobald, Jod, Mangan, Chlor, Selen und die Vitamine: D, E, F, A, K, B-Gruppe bekommt ihr auch in jedem Sonnenblumenkern. Das alles sorgt z.B. für schöne Haare, Haut und Nägel und stärkt die Nerven. Es besteht also kein Grund nach Südamerika zu reisen und dort Chia zu ernten ;)

Tee_Panorama

Dazu habe ich noch Malvenblüten gesammelt. Sie hilft hauptsächlich bei Fieber und Infekten, gibt aber im Tee auf jeden Fall einen farblichen Akzent, deswegen durfte sie mit. Die dritte Blüte ist Calendula oder Ringelblume. Sie ist ein echtes Allheilmittel, das meistens äußerlich zur Wundheilung eingesetzt wird, aber auch innerlich bewirkt sie einiges:

  • stärkt die Verdauungsorgane, Leber und Galle und hilft sogar Magengeschwüre zu bekämpfen.
  • hilft gegen Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schwindelanfälle und Panikattacken
  • lindert Frauenproblemchen, da sie krampflösende Eigenschaften hat. Beta-Sitosterol , ein östroähnlicher Stoff, wirkt ausgleichend auf den Zyklen und in den  Wechseljahren. Stigmasterol wirkt fördernd auf den Eisprung, ist bei Kinderwunsch also zu empfehlen, reguliert aber auch einen unregelmäßigen Zyklus.

Ich freue mich schon richtig darauf, aus meinen Kräutern Tees zusammenzustellen. Ich denke man kann so sicher persönliche Mischungen finden, die dem Beschenkten eine besondere Freude machen!

Tee_alle3

 

Ich hoffe doch sehr, dass sich die klimatischen Bedinungen für mein 5Minuten Eis noch einstellen, sonst weiß ich auch noch nicht, wie es so richtig weiter gehen soll. Neinnein, das weiß ich total, dann mache ich eben gleich Tee und Eis gibt es auch trotzdem, das ist mir doch dann egal! Macht es euch schön♥

3 comments

  1. Duni says:

    Hihihih, Solenja du kleine Teppich-Maus! Ich hab jetzt echt einen heiden Respekt davor! Ich schaff es grad mal eine Wendetasche zu nähen und du fabrizierst gleich einen ganzen Teppich, holla die Waldfee! Super cool! Ich will im Herbst auch endlich mal Häklen (Loopschal DIY – here I come!) Und ich LIEBE Sonnenblumenkerne! Früher dachte ich immer NÄ, schmecken nach gar nichts, aber die Dinger sind Klasse!
    Ich drück dich ganz arg meine Liebe ❤ Hab noch eine schöne Restwoche!
    Deine Duni :*

  2. Lisel says:

    Das ist echt eine Hübsche Idee :-) Das werde ich mir für den kommenden Winter vornehmen, das und Spanisch zu lernen :-) Den Teppich als Badvorleger zu nehmen ist echt cool und praktisch noch dazu, ich finds toll :-)
    Meine Sonnenblumenkerne kauf ich mir immer und streu sie mir ins Müsli, die Sonnenblumen mit den hängenden Köpfen lass ich lieber den Vögeln, die kann man dann so schön beim Futtern beobachten :-) Und die brauchen auch nen Extra-Mineralstoffkick ^^ Die Ringelblumen bau ich bei mir im Garten sogar selber an um sie zu trocknen, hihi.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag :-)

  3. Caro von Zuckergewitter says:

    Sehr cool, dass du dich an den Teppich gewagt hast! Ich schleiche auch immer um das Jerseygarn drumrum, weil man so tolle Sachen damit machen kann, aber es ist soooo teuer :D
    Und für die Granny Squares bin ich irgendwie zu blöd. So ein komplettes Kuscheltier, das kriege ich hin, aber ein Granny Square, nöööö, bekloppt oder? :D

    Fühl dich gedrückt :-*

Comments are closed.